Beamer für Business- und Private-Viewing Sechs Hersteller bringen zehn Projektoren auf den Markt

Redakteur: Erwin Goßner

Die Liste liest sich wie das Who-is-Who der Branche: Benq, Infocus, Kindermann, NEC Display Solutions, Optoma und Sony haben neue Projektoren angekündigt beziehungsweise vor kurzem eingeführt.

Firmen zum Thema

Sony ergänzt die E-Serie im Juni um einen WXGA-Beamer.
Sony ergänzt die E-Serie im Juni um einen WXGA-Beamer.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Spektrum der Neuvorstellungen, die im Lauf der vergangenen zwei Wochen präsentiert wurden, ist so breit wie das Angebot auf dem Markt selbst. Es reicht vom günstigen Einsteigermodell für unter 500 Euro bis zum lichtstarken Konferenzraumprojektor mit WLAN-Funktion für über 4.000 Euro. Dazwischen befinden sich mehrere Allround-Modelle für den Business- und Education-Sektor, ein ultrakompaktes Gerät für den mobilen Einsatz und ein Full-HD-Beamer, der Heimkinogenuss schon für wenig Geld verspricht.

Abwechslungsreich geht es auch bei der Technik und den typischen Gerätespezifikationen zu. Sieben der zehn Neuvorstellungen basieren auf LCD (Liquid Crystal Display) als Projektionstechnik, drei Hersteller vertrauen bei ihren Geräten auf DLP (Digital Light Processing) von Texas Instruments. Die physikalische Auflösung der Geräte beginnt bei SVGA (800 x 600 Pixel) und geht über XGA und WXGA (1.024 / 1.280 x 768 Pixel) bis hin zu Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel). Mit Ausnahme des Home-Cinema-Projektors, der 1.200 ANSI Lumen bei einem Kontrast von 7.500 : 1 erreicht, sind Helligkeitswerte von 2.000 bis 2.500 ANSI Lumen heute selbst bei Geräten im Low-Cost-Segment die Regel.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Mit dem DLP-Projektor MP511+ hat Benq den Nachfolger des MP510 auf den Markt gebracht. Der SVGA-Beamer mit einer Lichtstärke von 2.100 ANSI Lumen verfügt über eine integrierte Wandfarbenkorrektur. So flexibel wie die Wahl der Projektionsfläche, so einfach soll die Handhabung dank der elf definierten Bild-Modi sein. Für den Anschluss stehen VGA, S-Video und Composite zur Verfügung. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 479 Euro. Darin enthalten sind drei Jahre Garantie, während der ersten zwölf Monate gibt es im Garantiefall ein Leihgerät, dazu kommen sechs Monate oder alternativ 1.000 Stunden Lampengarantie.

(ID:2012821)