RealConnect, Trio und Skype Room System werden angepasst Polycom unterstützt Microsoft Teams

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Polycom-Lösungen RealConnect Service, Trio und MSR Skype Room System unterstützen künftig die Kommunikationsplattform Microsoft Teams.

Firmen zum Thema

Die Konferenzlösung Polycom Trio nutzt künftig eine native Teams-App für Telefone.
Die Konferenzlösung Polycom Trio nutzt künftig eine native Teams-App für Telefone.
(Bild: Polycom)

Der zu Plantronics gehörende Anbieter Polycom macht seine Audio- und Videolösungen fit für Microsoft Teams. Nutzer der Kommunikationsplattform sollen so in bester Qualität per Bild und Ton miteinander kommunizieren können.

War der Video-Interoperabilitätsdienst Polycom RealConnect bisher bereits für Nutzer von Skype for Business verfügbar, verbindet die Lösung künftig Endpunkte von Cisco oder Polycom auch nahtlos mit Teams-Meetings. Das Angebot soll noch im dritten Quartal veröffentlicht werden; Kunden könnten bestehende Lizenzen dann problemlos in die Teams-Umgebung übertragen.

Polycom Trio wird über Touchscreen bedient. Eine zusätzliche Fernbedienung ist überflüssig.

Polycom kündigt Innovationen an

Besseres Nutzererlebnis in Konferenzräumen

Ebenfalls für das dritte Quartal kündigt Polycom die Konferenzlösung Polycom Trio for Teams an. Die nutze eine native Teams-App für Telefone und sorge so für ein konsistentes Nutzererlebnis.

Schließlich wird das Skype Room System Polycom MSR die Videokonferenzen von Microsoft Teams unterstützen. MSR beinhaltet eine Reihe von Videolösungen für Räume unterschiedlicher Größe; zu den Komponenten gehören die Polycom-Lösungen Trio, Eagle Eye IV USB-Kamera, CX5100 sowie VoxBox.

Die Unified-Conference-Stationen CX5500 und CX5100 bieten Polycom zufolge 1080p-HD-Video, HD-Voice und eine 360-Grad-Sicht auf alle Meetingteilnehmer.

Polycom baut Kompatibilität mit Microsoft Lync 2013 aus

HD-Videokonferenzen mit 360-Grad-Panoramasicht

(ID:45469491)