Suchen

Managed-Cloud-Pakete für KMU PlusServer belebt Marke Nimblu neu

Autor: Elke Witmer-Goßner

Die PlusServer-Gruppe haucht ihrer Marke „Nimblu“ neues Leben ein und verkauft unter diesem Brand standardisierte Managed-Cloud-Pakete für kleinere und mittlere Unternehmen sowie Agenturen.

Firmen zum Thema

Standardisierte Managed Cloud Services nützen kleineren Betrieben ohne eigene IT-Skills.
Standardisierte Managed Cloud Services nützen kleineren Betrieben ohne eigene IT-Skills.
(Bild: © oatawa - stock.adobe.com)

Bereits seit 2016 bietet der Kölner Service Provider unter dem Namen „Nimblu“ Managed Cloud Hosting im deutschsprachigen Markt an, speziell zugeschnitten auf kleinere Unternehmen wie Agenturen und Online-Shops. Mit der Neuausrichtung der Marke wolle man künftig unter dem Dach der PlusServer-Gruppe aber allen Kundenanforderungen gerecht werden, erklärt Dr. Oliver Mauss, CEO bei PlusServer: „Individuelle, komplexe Enterprise Solutions mit umfassender Beratung auf der einen, vorkonfigurierte Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen auf der anderen Seite.“

Ab sofort stehen drei Paketgrößen zur Verfügung: „Basic“ als Einstiegslösung oder Staging-Umgebung, „Pro“ für den Produktiveinsatz sowie „Premium“ für High Performance Setups im E-Commerce-Umfeld. Die Pakete sind bereits für die Anwendungsfälle der Zielgruppe vorkonfiguriert und direkt bestellbar, damit Kunden ihre digitalen Projekte zügig starten können. Zudem sind bei jedem Paket wesentliche Managed Services inklusive. Somit müssen Anwender keine eigenen Kapazitäten sowie Expertenwissen für den Betrieb einer Cloud-Lösung intern aufbauen und sind auch von Infrastrukturaufgaben entlastet. Nimblu schließt diese Lücke durch Best-Practice-Pakete ergänzt mit Managed Services wie Backups und Firewall-Management oder im höheren Service-Level auch Monitoring oder proaktive Störungsbearbeitung. Der 24/7-Support der PlusServer-Gruppe in Dresden steht den Nimblu-Kunden mit zertifizierten Systemadministratoren und Cloud-Spezialisten zur Verfügung.

Zur Wahl stehen Ressourcen aus der Managed AWS Cloud ab 374 Euro monatlich, der Managed Nimblu Cloud in zertifizierten deutschen Rechenzentren ab 339 Euro monatlich sowie Managed Dedicated Server ab 189 Euro pro Monat. Weitere Pakete, die für das Shopsystem Magento bzw. das Management-Tool Plesk optimiert sind, runden das neue Angebot ab. Wer sich bei der Auswahl seines Paketes unsicher ist, kann eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Zudem sind auf Anfrage auch individuelle Anpassungen der Pakete möglich.

(ID:45961239)

Über den Autor

 Elke Witmer-Goßner

Elke Witmer-Goßner

Redakteurin, CloudComputing-Insider.de