HP Pavilion Aero 13 Pavilion-Notebook in leicht und edel

Autor: Klaus Länger

Mit dem Pavilion Aero 13 kündigt HP ein sehr leichtes 13,3-Zoll-Notebook mit Metallchassis und AMD-Ryzen-5000U-Prozessor an, das man eher in der noblen Envy-Baureihe vermuten würde. Es soll ab September 2021 verfügbar sein.

Firmen zum Thema

HP nutzt beim leichten Pavilion Aero 13 AMD-Ryzen-Mobile-Prozessoren der Serie 5000 und ein 13,3-Zoll-Display mit 16:10-Seitenverhältnis.
HP nutzt beim leichten Pavilion Aero 13 AMD-Ryzen-Mobile-Prozessoren der Serie 5000 und ein 13,3-Zoll-Display mit 16:10-Seitenverhältnis.
(Bild: HP)

Etwa ein Kilogramm leicht ist das Pavilion Aero 13 und gehört damit zu den leichtesten Consumer-Notebooks von HP. Sein Gehäuse besteht komplett aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung, ein Ausstattungsdetail, das bisher eher bei den Premium-Modellen der Envy- oder Spectre-Serien zu finden war.

Eine weitere Premiere ist das 13,3-Zoll-Display mit dem derzeit angesagten 16:10-Seitenverhältnis. Je nach Modell setzt der Hersteller hier ein IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel oder eines mit 2,5-K-Auflösung, also 2.560 x 1.600 Bildpunkten ein. Die in sehr schmale Rahmen gefassten IPS-Panels, laut HP liegt das Screen-to-Body-Verhältnis bei 90 Prozent, liefern eine maximale Helligkeit von 400 Nits. Das hochauflösende Panel deckt zudem den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent ab.

Bildergalerie

Ryzen-5000U-Prozessoren

Als Prozessor nutzt HP AMD-Ryzen-Modelle der 5000U-Serie. In der Top-Version des Notebooks sitzt ein Ryzen 7 5800U mit acht Kernen, in den günstigeren Ausstattungsvarianten die Hexacore-CPU Ryzen 5 5600. Beide Prozessoren gehören zur Cezanne-Familie mit Zen-3-Architektur und integrierter Radeon-Vega-GPU. Zu RAM und SSD nennt HP noch keine Details, erwähnt aber eine Akkulaufzeit von bis zu 10,5 Stunden. Der WLAN-Chip von Realtek beherrscht Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2. Als externe Schnittstellen bietet das flache Notebook einen USB-C-Anschluss mit 10 Gbit/s, zwei ausklappbare USB-A-Ports mit USB-3.0-Tempo, einen HDMI-2.0-Ausgang und einen MicroSD-Cardreader.

Wie bei vielen neuen Geräten verwendet HP auch beim Pavilion Aero für Bauteile wie die Tastenkappen Recycling-Kunststoffe und sogar sogenanntes Ocean-Plastic. Zudem werden für das Gehäuse Lacke auf Wasserbasis verwendet. Das Notebook kommt in vier Farbvarianten: Pale Rose Gold, Warm Gold, Ceramic White und Natural Silver. Das Pavilion Aero 13 ist zudem Teil des Planet Partners-Programms, mit dem sich HP für eine Kreislaufwirtschaft mit Refurbishing und Recycling einsetzt.

Das HP Pavilion Aero 13 soll ab Ende September verfügbar sein. Der Startpreis liegt laut Hersteller bei 799 Euro (UVP).

(ID:47494966)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur