Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Managed-Services-Angebote der Distributoren

Pan Dacom setzt auf internes Knowhow

| Redakteur: Wilfried Platten

(Bild: Pan Dacom)

Für Klaus Busch, Gründer und Vostandsvorsitzender des Netzwerk-Spezialisten Pan Dacom, sind die Dienstleistungs-Angebote der Distributoren entweder noch nicht ausgereift oder zu teuer.

ITB: Von Herstellerseite werden Entwicklungen wie Netzwerk-Virtualisierung und SDN vorangetrieben. Sind diese aktuellen Trends bereits in der Praxis angekommen?

Busch: Das hängt sehr stark davon ab, wie groß das Unternehmen ist. Wir konzentrieren uns auf Kunden ab einer unteren Größe von etwa 300 Arbeitsplätzen. Schwerpunkt ist für uns der Mittelstand, wobei wir die obere Grenze bei etwa 5.000 Mitarbeitern definieren. Nach oben ist die Skala für uns offen. Wenn wir jetzt fragen, was will der Kunde, dann ist zwar großes Interesse von Seiten der IT-Abteilung da, viele sind jedoch vollauf mit dem Aufrechterhalten des laufenden Betriebs ausgelastet. Ganz große Unternehmen, wie etwa ein bayerischer Automobilhersteller, den wir betreuen, wollen dagegen mit dem Betrieb gar nichts mehr zu tun haben und beschäftigen sich selbst intern nur noch mit neuen Ideen. Von daher sind die Anforderungen an unser Haus sehr unterschiedlich. Wie bei vielen anderen IT-Entwicklungen auch, ist das Interesse für die von Ihnen angesprochenen Entwicklungen bei den Konzernen am größten. Die wichtigste Frage – und größte Herausforderung – beim Umstieg auf ein nicht-proprietäres Netz ist hier die nach der Sicherheit. Diese Schwelle muss genommen werden.

ITB: Wie interessant sind in diesem Zusammenhang Managed Services?

Busch: Netzwerk-Funktionalitäten aus der Cloud, das ist der Punkt, auf den es herauslaufen wird. Aber auch hier muss wieder zwischen Mittelstand und Konzernen differenziert werden. Wir beraten bereits große Unternehmen bei diesem Umstieg, während er im Mittelstand noch keine Rolle spielt.

ITB: Spielt die Distribution als Partner für Managed Services für Sie eine Rolle?

Busch: Das für solche Projekte nötige Know-how haben wir im Hause. Da haben die Distributoren noch Nachholbedarf. Gerade im Rhein-Main-Gebiet gibt es eine ganze Reihe von Anbietern, die als Datacenter-Partner in Frage kommen. Je nach Bedarf können wir da sehr schnell auf Provider zurückgreifen, mit denen wir seit längerem zusammenarbeiten.

ITB: Wofür benötigen Sie dann überhaupt Distributoren?

Busch: Es sind die klassischen Werte: Logistik und Finanzierung. Distributoren wollen und müssen darüber hinaus Zusatzgeschäft mit Dienstleistungen generieren. Ein Service, den wir gerne nutzen würden, ist die Vorkonfiguration von Systemen. Allerdings ist das Preis-/Leistungsverhältnis so, dass wir diesen Service bislang noch nicht in Anspruch genommen haben. Unsere Knowhow-Fragen kann ein Distributor in der Regel nicht beantworten. Deshalb ist für uns der direkte Kontakt zum Hersteller so wichtig.

ITB: Auf Ihrer Webseite sind rund ein Dutzend Stellen ausgeschrieben. Wie schwierig ist es für Sie, qualifiziertes Personal zu finden?

Busch: Wir suchen sehr intensiv neue Mitarbeiter, etwa im Bereich der Service-Dienstleistungen, weil wir das Knowhow im eigenen Hause aufbauen und behalten wollen und zudem stark expandieren. Dazu bilden wir intern aus, arbeiten aber auch mit Universitäten zusammen. Gegenüber großen Konzernen haben wir den Vorteil schneller, flexibler und greifbarer zu sein. Diesen Vorsprung versuchen wir zu nutzen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43281545 / Dienstleister & Reseller)