IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Etablierung von anwendungsbasierten Infrastrukturen

Netapp will Spot kaufen

| Autor: Heidemarie Schuster

Cloud-Ausgaben für Compute und Storage sollen mit einer neuen Lösunge von Netapp und Spot deutlich geringer ausfallen.
Cloud-Ausgaben für Compute und Storage sollen mit einer neuen Lösunge von Netapp und Spot deutlich geringer ausfallen. (Bild: © Monster Ztudio - stock.adobe.com)

Netapp plant die Übernahme von Spot. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen soll eine Lösung im Bereich der anwendungsbasierten Infrastruktur hervorgehen, die sowohl Storage- als auch Compute-Kosten für die Public Cloud optimiert.

Spot ist ein Unternehmen für Compute-Management und Kostenoptimierung in der Public Cloud. Mit der Übernahme will Netapp seine Führungsposition im Bereich anwendungsbasierter Infrastruktur ausbauen. Es soll eine Lösung etabliert werden, durch die Kunden schnell mehr Anwendungen in der Public Cloud betreiben können. Die „As-a-Service“-Plattform von Spot für die kontinuierliche Optimierung von Rechen- und Speicherleistung funktioniert dabei sowohl für Unternehmensanwendungen klassischer IT-Kunden als auch für Cloud-native Workloads und Data Lakes. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen können laut Netapp Kunden bis zu 90 Prozent ihrer Cloud-Ausgaben für Compute und Storage sparen, die in der Regel 70 Prozent der gesamten Kosten für die Cloud ausmachen.

„In den Public Clouds von heute ist Geschwindigkeit der neue Maßstab. Allerdings stellen ungenutzte Ressourcen und Überprovisionierung ein erhebliches und zunehmendes Problem für Unternehmen dar, das die zunehmende Akzeptanz von Public Clouds bremst“, so Anthony Lye, Senior Vice President und General Manager, Public Cloud Services bei Netapp. „Die Kombination der Shared-Storage-Plattform von Netapp für Block-, File- und Objektspeicher mit der Compute-Plattform von Spot ergibt eine Lösung für die kontinuierliche Kostenoptimierung aller Workloads, sowohl in der Cloud als auch auf Legacy-Systemen. Optimierte Clouds führen zu glücklichen Kunden, und glückliche Kunden nutzen die Public Cloud häufiger.“

Spot kombiniert Hilfsmittel für mehr Transparenz und Automatisierung. Diese steuern die kontinuierliche Optimierung von Workloads auf einer einheitlichen Plattform unter Einhaltung der SLAs und SLOs. Der Aufwand für die Verwaltung, Skalierung, Abstimmung und Optimierung von Cloud-Ressourcen durch DevOps-, CloudOps- und FinOps-Teams entfällt laut dem Unternehmen.

Die Transaktion soll in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres von Netapp abgeschlossen werden und bedarf der Erfüllung gewisser behördlicher Genehmigungen sowie anderer üblicher Abschlussbedingungen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46661100 / Hersteller)