Suchen

Experton Group Markt für UCaaS soll stark wachsen

Autor: Katrin Hofmann

Gemäß den Analysten der Experton Group entwickelt sich der deutsche Markt für Unified Communication as a Service (UCaaS) sehr positiv. Dafür gibt es zahlreiche Gründe.

Firmen zum Thema

Der anhaltende Trend zur mobilen Arbeit und neue Homeoffice-Modelle fördern UC-Projekte in Unternehmen.
Der anhaltende Trend zur mobilen Arbeit und neue Homeoffice-Modelle fördern UC-Projekte in Unternehmen.
(Bild: Pixabay / CC0 )

Das Volumen des deutschen Marktes für Unified Communications as a Service soll der Experton Group zufolge bis 2018 um durchschnittlich 23 Prozent pro Jahr wachsen. Gaben demnach Firmen 2016 noch 195 Millionen Euro dafür aus, könnten es 2018 schon 296 Millionen Euro sein.

Als Auslöser und Treiber dafür haben die Analysten die Wandlung der Arbeitsplätze, neue wirtschaftliche Herausforderungen und die abschließende Umstellung von ISDN auf das All-IP-Netz im kommenden Jahr identifiziert. Zudem werde Unified Communications insgesamt mittlerweile auch für kleinere und mittelgroße Firmen interessanter, da auch bei ihnen Mitarbeiter mobiler werden.

Dass bei den UC-Projekten „besonders der Markt für Unified Communications as a Service profitiert“, hat den Marktbeobachtern zufolge ebenfalls mehrere Ursachen:

  • - UC-Arbeitsplätze können flexibel, das heißt nach Bedarf, gebucht werden.
  • - reduzierte Kapitalbindung
  • - geringerer Managementaufwand
  • - für Firmen mit weniger Knowhow und Kapital geeignet
  • - SaaS-Lösungen auf beliebigen Endgeräten nutzbar

(ID:44667920)

Über den Autor

 Katrin Hofmann

Katrin Hofmann

Editor, IT-BUSINESS