Gartner-Prognose IT-Ausgaben knacken die 4-Billionen-Dollar-Marke

Autor: Heidi Schuster

Die weltweiten IT-Ausgaben werden laut den Prognosen des Research- und Beratungsunternehmens Gartner im Jahr 2021 voraussichtlich mehr als 4 Billionen US-Dollar betragen, was einer Steigerung von 8,4 Prozent im Vergleich zu 2020 entspricht.

Firmen zum Thema

Die Ausgaben für IT steigen deutlich.
Die Ausgaben für IT steigen deutlich.
(Bild: made_by_nana - stock.adobe.com)

Gartner hat seine Prognosen für die weltweiten IT-Ausgaben deutlich nach oben korrigiert. Noch im Dezember 2020 gingen die Marktforscher von 3,8 Billionen US-Dollar aus, was einer Steigerung von vier Prozent im Vergleich zu 2020 entsprochen hätte. In einer neuen Studie prognostiziert Gartner nun einen Anstieg um 8,4 Prozent, was einem Gesamtwert von 4,1 Billionen US-Dollar entspricht. Die finanziellen Mittel für neue Digital-Business-Initiativen kommen immer häufiger aus Fachabteilungen außerhalb der IT und werden als Umsatz- oder Herstellungskosten (COGS) berechnet.

„Die IT unterstützt nicht mehr nur den Unternehmensbetrieb, wie es traditionell der Fall war, sondern ist vollständig an der Wertschöpfung des Unternehmens beteiligt“, sagt John-David Lovelock, Distinguished Research Vice President bei Gartner. „Zum einen befördert das die IT von der Hintergrundrolle an die Geschäftsfront. Zum anderen verlagert das die Finanzierungsquelle von einem Gemeinkostenaufwand, der gepflegt, überwacht und manchmal gekürzt wird, zu dem, was den Umsatz antreibt.“

Die IT-Ausgaben im Detail

Die Data-Center-Systeme sollen 2021 im Vergleich zu 2020 um 7,7 Prozent wachsen. Die weltweiten Ausgaben würden dann bei 236,8 Milliarden US-Dollar liegen. Für 2022 prognostizieren die Marktforscher ein Wachstum von 4,5 Prozent und Ausgaben in Höhe von 247,5 Milliarden Dollar.

Das Segment Enterprise Software soll gegenüber 2020 um 10,8 Prozent wachsen. Hier rechnen die Marktforscher mit Ausgaben in Höhe von rund 516,9 Milliarden Dollar. Auch hier sehen die Prognosen für 2022 gut aus: Das Wachstum soll dann bei 10,6 Prozent liegen, was 571,7 Milliarden US-Dollar an Ausgaben bedeutet.

Der weltweite Devices-Markt soll 2021 ebenfalls zulegen. Das Plus beträgt hier 14 Prozent für das laufende Jahr, was die Ausgaben auf 755,8 Milliarden Dollar anwachsen lässt. 2022 soll der Devices-Markt um 3,1 Prozent auf 778,9 Milliarden Dollar wachsen.

Bei den IT-Services soll 2021 das Plus zum Vorjahr bei 9 Prozent und 1,113 Billionen Dollar an Ausgaben liegen. 2022 erwarten die Marktforscher ein Plus von 7,3 Prozent und Ausgaben in Höhe von 1,193 Billionen US-Dollar.

Kommunikations-Services wachsen laut Gartner 2021 um 4,6 Prozent. Die weltweiten Ausgaben belaufen sich hier dann auf 1,450 Billionen US-Dollar. Für 2022 prognostizieren die Analysten ein Wachstum von 3,7 Prozent und Ausgaben in Höhe von 1,506 Billionen Dollar.

(ID:47339255)

Über den Autor

 Heidi Schuster

Heidi Schuster

Redakteurin, Online CvD, Vogel IT-Medien