Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

IFA 2016 Innogy Smart Home – Neuer Name und neue App

| Autor: Klaus Länger

Der Smart-Home-Zweig von RWE macht sich nominell eigenständig. Er heißt nun Innogy Smart Home und startet mit einer neuen App und IFA-Aktionsangeboten. Von der laut Innogy besonders intuitiv bedienbaren App profitieren auch Bestandskunden.

Mit Innogy bekommt RWE Smart Home nicht nur einen neuen Namen, sondern auch gleich eine neue App. Präsentiert wurde sie auf der IFA 2016 in Berlin.
Mit Innogy bekommt RWE Smart Home nicht nur einen neuen Namen, sondern auch gleich eine neue App. Präsentiert wurde sie auf der IFA 2016 in Berlin.
(Bild: Innogy)

Der Konzernumbau von RWE hat dazu geführt, dass die Smart-Home-Sparte des Unternehmens einen neuen Namen bekommt: Sie heißt nun Innogy Smart Home. Denn die Geschäftsbereiche Erneuerbare Energien, Netz & Infrastruktur und Vertrieb hat die RWE AG in eine neue Tochtergesellschaft überführt, die ab diesem Monat Innogy SE heißt. Passend zur Umbenennung und anlässlich der IFA hat die Smart-Home-Sparte von Innogy in Berlin eine neue App für die Haussteuerung und eine ganze Reihe von IFA-Aktionspaketen präsentiert. Die gesamte Produktfamilie des Herstellers umfasst etwa 30 Geräte. Zusätzlich lassen sich auch Produkte von Partnern wie Buderus, Philips, Miele, Netatmo, Samsung oder Yale in ein Innogy-Smart-Home einbinden.

App mit fertigen Szenarien

Für ein wirklich schlaues Zuhause reicht es nicht aus, einfach nur Lichter oder einen Heizkörperthermostat mit dem Smartphone zu schalten. Stattdessen soll das System eigenständig auf Ereignisse reagieren, die zeitgesteuert oder durch Sensoren ausgelöst werden, um dann Handlungen auszuführen, wie etwa Rollläden zu schließen, Heizkörper zu regeln oder die Hausbewohner zu informieren.

Bildergalerie

Eine neue App für iOS und Android soll laut Innogy diese intelligente Steuerung für die Anwender einfacher machen. Sie enthält bereits eine ganze Reihe vorgefertigter Szenarien, die durch logische Wenn/Dann-Bezüge sowie Und/Oder-Bedingungen modifiziert und erweitert werden können. Die App soll auch die Einbindung neuer Geräte besonders einfach machen. Gerätetreiber für Drittprodukte sind bereits enthalten.

Die App kann auch für die Steuerung bestehender RWE-Smart-Home-Systeme genutzt werden. Bestandskunden können sie kostenlos herunterladen.

IFA-Angebote von Innogy Smart Home

Anlässlich der Namensänderung und der IFA hat Innogy einige Aktionspakete geschnürt. Das Aktionspaket Rauchmelder für 135 Euro (UVP) besteht aus drei dieser Geräte, die miteinander kommunizieren. Registriert einer einen Brand, dann geben alle Alarm. Eine Smart-Home-Zentrale gehört nicht zum Lieferumfang.

Sie bekommt man mit den drei Aktionspaketen Sicherheit, Energie und Heizung, die jeweils 249 Euro kosten. Das Sicherheits-Paket beinhaltet zusätzlich einen funkgesteuerten Rauchmelder, Tür- und Fensterkontakt, einen Wandsender zum Schalten der Anlage sowie 100 Frei-SMS. Beim Energie-Paket wird die Zentrale durch einen Tür- und Fenstersensor, einen Wandsender, ein Heizkörperthermostat und einen Zwischenstecker mit Strommessfunktion ergänzt. Das Heizungs-Paket besteht aus der Zentrale und fünf funkgesteuerten Heizkörperthermostaten.

(ID:44253442)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur