Rettung an heißen Tagen Gehäuse von Enermax und Zalman für kühle Rechner

Redakteur: Erwin Goßner

Die jüngsten Neuvorstellungen von Enermax und Zalman könnten unterschiedlicher nicht sein. Dennoch gibt es ein gemeinsames Ziel: die effiziente Kühlung der eingebauten Komponenten.

Anbieter zum Thema

Rechenleistung verursacht Wärme, je nach Wirkungsgrad der verwendeten Komponenten entsprechend mehr oder weniger. Diese Problematik beschäftigt schon seit jeher sowohl die Entwickler als auch die Anwender in unterschiedlicher Ausprägung. Betroffen sind damals wie heute jedoch in erster Linie die Gamer, die auf besonders leistungsfähige PCs Wert legen. Eine wirksame Kühlung und – gerade auch für diese Zielgruppe sehr wichtig – eine interessante Optik bieten die Neuheiten von Enermax und Zalman.

Alles andere als heiße Luft

Der taiwanische Hersteller Enermax, der den Schwerpunkt auf die Herstellung und das Angebot von Netzteilen legt, hat sich in jüngster Zeit auch bei PC-Gehäusen einen Namen gemacht. Eigenen Angaben zufolge waren Modelle wie Pandora, Blue Viper oder Chakra erfolgreich im Markt. Mit der Einführung des Midi-Towers Phoenix Neo hat Enermax sein Portfolio jetzt um ein ATX-Gehäuse mit flexiblem Lüftermanagement erweitert. Basis des Kühlkonzepts bilden ein 12-Zentimeter-Frontlüfter und ein seitlich platzierter 25-Zentimeter-Lüfter, der in der Laufrichtung umschaltbar und von 600 bis 900 Umdrehungen pro Minute stufenlos regelbar ist. Eine Halterung für einen dritten Lüfter befindet sich auf der Rückseite, wo auch zwei Durchführungen für den Einbau einer Wasserkühlung vorhanden sind.

Bildergalerie

Das Phoenix Neo besitzt abhängig vom Modell seitliche Aluminiumblenden in Schwarz oder Silber und eine rote oder blaue Illuminierung. An der Oberseite befinden sich Schnittstellen für den Anschluss von eSATA- und USB-2.0-Peripherie sowie ein Audio-Ein- und Ausgang. Das Gehäuse, das für die schraubenlose Montage konzipiert ist, ist weiterhin mit je fünf 5,25- und 3,5-Zoll-Laufwerksschächten ausgestattet. Das Phoenix Neo ist als Modell ECA3162-BS mit blauer Beleuchtung sowie als Modell ECA3162-B mit roter Beleuchtung erhältlich. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis beträgt jeweils 89 Euro. Auskunft über Bezugsquellen erhalten Fachhändler über ein Online-Kontaktformular.

Auf der nächsten Seite erhalten Sie Informationen zum PC-Gehäuse Z-Machine LQ1000 von Zalman.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2014267)