Suchen

Bundesnetzagentur warnt vor Technik-Schnäppchen Gefahr durch Billigprodukte aus Fernost

Autor: Ira Zahorsky

Hauptsache billig, denken sich die Schnäppchenjäger, die im Internet immer auf der Suche nach den günstigsten Angeboten sind. Doch Produkte aus Fernost können nicht nur Plagiate, sondern auch gefährlich sein, warnt die Bundesnetzagentur.

Firmen zum Thema

Ladegeräte, die nicht den europäischen Sicherheitsstandards entsprechen, können in Brand geraten.
Ladegeräte, die nicht den europäischen Sicherheitsstandards entsprechen, können in Brand geraten.
(Bild: Bundesnetzagentur)

Gerade in der Weihnachtszeit oder zu besonderen Angebotstagen wie dem Black Friday oder Cyber Monday verlieren viele Online Shopper den Überblick über ihre Einkäufe. So kauft man dort, wo der günstigste Preis steht, ohne darauf zu achten, woher das Produkt kommt. Besonders Elektronikprodukte aus Fernost können aber durch minderwertige Komponenten Funkstörungen verursachen oder – im schlimmsten Fall – aufgrund fehlender Schutzmechanismen die Gesundheit des Nutzers gefährden. „Über den Online-Handel gelangen viele unsichere Produkte auf den deutschen Markt. Auch beim Weihnachtseinkauf lohnt es sich, zweimal hinzusehen, wenn Ihnen sehr billige Produkte angeboten werden“, erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Die Behörde geht nicht nur Verbraucherbeschwerden nach, sondern führt im Rahmen ihrer Marktüberwachung unter anderem regelmäßig anonyme Testkäufe durch, um Produkte zu prüfen. Bei Technikprodukten mangelt es oft an der CE-Kennzeichnung. Die neueste Masche unseriöser Verkäufer ist die Fälschung des CE-Kennzeichens. Auch falsche Netzadapter und fehlende deutsche Bedienungs- und Betriebsanleitungen bemängelt die Behörde oft.

Tipps für Verbraucher

Online-Shoppern rät die Bundesnetzagentur, nur bei seriösen und bekannten Quellen zu bestellen. Informationen zum Anbieter kann man beispielsweise schon über das (nicht vorhandene) Impressum erschließen oder auch bei der Verbraucherzentrale erfragen. Ist ein Produkt im Vergleich zu Mitbewerbern zu günstig, ist Vorsicht geboten. Ein seriöser Verkäufer wird außerdem rasch und gerne auf Fragen zum Produkt antworten. Speziell bei Technik sollte man auf einen korrekten deutschen Stecker zum Anschluss an das 230-Volt-Netz achten.

Diese Produkte hat die Bundesnetzagentur aus dem Verkehr gezogen:

Bildergalerie

(ID:45660459)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS