Distributionsvertrag Exclusive vertreibt Axonius in der DACH-Region

Autor: Michael Hase

Der Distributor Exclusive Networks erweitert sein Herstellerportfolio um das amerikanisch-israelische Startup Axonius, einen Anbieter von Cybersecurity Asset Management. Der VAD vertreibt dessen Lösung ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH).

Firmen zum Thema

Um IT-Assets von Unternehmen wirkungsvoll schützen zu können, ist deren konsistente Inventarisierung hilfreich.
Um IT-Assets von Unternehmen wirkungsvoll schützen zu können, ist deren konsistente Inventarisierung hilfreich.
(Bild: MH - stock.adobe.com)

Cybersecurity Asset Management sorgt dafür, dass Sicherheitsteams ein klares, konsistentes Bild des zu schützenden IT-Inventars erhalten. Das Startup Axonius hat für diese Disziplin eine Plattform entwickelt, die Exclusive Networks jetzt für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) ins Portfolio aufgenommen hat. Der Distributor vertreibt die Lösung des amerikanisch-israelischen Spezialisten ab sofort an seine Channel-Partner in der Region.

Die Plattform von Axonius soll Unternehmen helfen, die allgemeine Sicherheitslage zu verbessern, indem sie Daten aus allen verfügbaren Quellen korreliert und so ein stets aktuelles Inventar der IT-Assets bereitstellt. Die Technologie, die ohne Agenten funktioniert, lässt sich mit mehr als 260 Security-, Administrations- und Businesslösungen verbinden. Dazu zählen Directory Services sowie Tools für Endpoint Protection, Network Access Control, Mobile Device Management oder Vulnerability Management ebenso wie die großen Cloud-Plattformen.

Inventarisierung in Echtzeit

„Asset Management ist seit jeher ein Problem für Unternehmen, die es mit einer Vielzahl von Endpunkten, Netzwerk-Assets und Cloud-Instanzen zu tun haben“, erläutert Kris Van Den Bergh, Regional Director Northern Europe bei Exclusive Networks. Die Zunahme der Remote-Arbeit während der Pandemie habe die Situation noch komplexer gemacht. Umso hilfreicher sei es, dass Unternehmen ihre IT-Ressourcen mit Axonius in Echtzeit inventarisieren können. Dem Manager zufolge lässt sich die Lösung mit fast allen Produkten aus dem Exclusive-Portfolio verbinden.

Axonius ist mit der Zentrale in New York ansässig, während sich Forschung und Entwicklung in Tel Aviv befinden. Das 2017 gegründete Unternehmen ist eine Partnerschaft mit Exclusive eingegangen, um sein Geschäft sukzessive auf den europäischen Markt auszudehnen. Seit dem vergangenen September vertreibt der Distributor die Axonius-Plattform bereits in den Benelux-Ländern und in Skandinavien.

(ID:47070367)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter