IT-BUSINESS Hangout on Air Erfolgreiche Systemhäuser: Netzorange IT-Dienstleistungen

Redakteur: Harry Jacob

Daniel Dinter, Geschäftsführer des Kölner Systemhauses Netzorange IT-Dienstleistungen, verrät im Gespräch mit IT-Journalist Damian Sicking, was seine Kunden bewegt, was er von der Cloud hält und was sich Microsoft von ihm wünscht.

Firmen zum Thema

Diesmal im IT-BUSINESS Hangout: Daniel Dinter, Geschäftsführer Netzorange IT-Dienstleistungen.
Diesmal im IT-BUSINESS Hangout: Daniel Dinter, Geschäftsführer Netzorange IT-Dienstleistungen.
(Bild: IT-BUSINESS)

„Netzorange – Vitamine für die IT“, das war die Idee hinter einem Namen, der sich aus der Masse absetzen sollte. Und anscheinend hat Daniel Dinter das auch geschafft. Ein flotter Name allein ist allerdings noch kein Garant für Erfolg. Der Kölner Systemhaus-Chef plaudert aber ein bisschen aus dem Nähkästen auf die Frage, woher die gute Entwicklung kommt – immerhin konnte das Unternehmen in den vergangenen vier Jahren die Mitarbeiterzahl von 4 auf 14 steigern.

Spannend auch die Ausführungen zur Cloud. Im Portfolio finden sich Cloud-Angebote, doch Dinter gibt zu: Von den Kunden selbst kommt wenig Nachfrage. Dafür umso mehr Druck von Seiten Microsofts. Der Hersteller baut seine Produktpalette mit Office 365 gezielt in Richtung Cloud auf – und beim Small Business Server die Exchange-Unterstützung dementsprechend ab. Doch auch dafür hat Dinter mehr als nur eine Lösung. Und die Kunden seien stets zufrieden, wenn man ihnen die Hintergründe erläutert, so der Systemhaus-Chef.

Rundum-Versorgung

Das Systemhaus Netzorange IT-Dienstleistungen positioniert sich zum einen als regionaler Anbieter. Zum anderen verspricht es eine „360° IT für Ihr Unternehmen“. Gemeint ist damit ein vielseitiges Dienstleistungsangebot, das sich um alle Belange des Kunden kümmert – von Server & Netzwerk über Business-Software und IT-Monitoring bis hin zu Datenhaltung, Backup und Archivierung in der Cloud.

Netzorange IT-Dienstleistungen ist unter anderem Microsoft-Gold-Partner, registrierter Reseller von Trend Micro und HP.

Warum Dinter seit Bestehen des Unternehmens – der zehnte Geburtstag steht kurz bevor – immer beim gleichen Distributor einkauft, konnte IT-Journalist Damian Sicking ebenso erfahren wie die Begründung, warum es von Vorteil sein kann, sich im Rahmen der iTeam-Kooperation auch mit Wettbewerbern an einen Tisch zu setzen.

Hier die vollständige Aufzeichnung

Die Diskussionsrunde „IT-BUSINESS Hangout on Air“ mit Daniel Dinter können Sie alternativ auch über Google+ verfolgen, ebenso über Youtube sowie auf der Website der IT-BUSINESS-Mediathek. Unter www.it-business.de/videos finden Sie noch weitere interessante Gespräche mit Systemhäusern, Dienstleistern und Herstellern.

Bewerben Sie sich!

IT-Partner, Systemhäuser und ähnliche Anbieter (NICHT: Hersteller und Distributoren) können sich bei uns um die kostenlose Teilnahme in diesem Format bewerben. Füllen Sie einfach untenstehendes Formular aus – wir melden uns dann bei Ihnen!

(ID:42671765)