Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Vierter Standort

Equinix baut Rechenzentrum in Hamburg

| Autor: Michael Hase

Hamburg zählt zu den wichtigsten Handelszentren im nördlichen Europa.
Hamburg zählt zu den wichtigsten Handelszentren im nördlichen Europa. (Bild: Pixabay)

Der Colocation-Anbieter Equinix errichtet derzeit sein erstes Rechenzentrum in Hamburg. Mit der Anlage, die im dritten Quartal dieses Jahres in Betrieb gehen soll, eröffnet das US-Unternehmen seinen vierten Standort in Deutschland.

Equinix wird in diesem Jahr ein Rechenzentrum in Hamburg eröffnen. Rund 36 Millionen Dollar investiert der Colocation-Anbieter nach eigenen Angaben in den Kauf sowie in den Um- und Ausbau seines neuen Gebäudes. Das Rechenzentrum HH1 am Vierenkamp, das eine Fläche von rund 12.000 Quadratmetern bietet, wird voraussichtlich im dritten Quartal 2019 den Betrieb aufnehmen. Mit der Anlage in Hamburg eröffnet das US-Unternehmen seinen vierten Standort in Deutschland. Aktuell betreibt Equinix in Frankfurt / Main, Düsseldorf und München insgesamt neun Rechenzentren mit Colocation-Flächen von zusammen etwa 60.000 Quadratmetern.

Donald Badoux, Managing Director bei Equinix Deutschland, möchte Hamburg zu einem „Tor zur digitalen Welt“ machen.
Donald Badoux, Managing Director bei Equinix Deutschland, möchte Hamburg zu einem „Tor zur digitalen Welt“ machen. (Bild: Equinix)

Im Geschäft des Dienstleisters soll Hamburg eine große Bedeutung einnehmen. Als strategische Vorteile des Standortes sieht man bei Equinix die geografische Nähe zur Nordsee, die neue Möglichkeiten für die Verbindung zu Landepunkten von Unterseekabeln bietet. Zudem spiele die Hansestadt als wichtigstes Handels- und Geschäftszentrum Nordeuropas eine große Rolle für die europäische und deutsche Wirtschaft, heißt es weiter.

„Als Hafen- und Handelsstadt war Hamburg schon immer bekannt als Deutschlands Tor zur Welt“, kommentiert Donald Badoux, Managing Director bei Equinix Deutschland, die Ankündigung. „Mit Hilfe unserer Interconnection- und Colocation-Services tragen wir bald dazu bei, dass dies auch für die digitale Welt gilt.“ Damit spielt der Manager auf einen Beschluss des Hamburger Senats an, der 2015 die Strategie „Digitale Stadt“ verabschiedet hat. Deren Ziel ist es, die Hansestadt bundes- und europaweit als führenden Digitalstandort zu etablieren.

Weitere Investitionen

Neben der Neueröffnung in Hamburg plant Equinix bis Ende 2019 weitere Investitionen in Deutschland. So kündigte das Unternehmen im vergangenen Oktober den Ausbau des Frankfurter Standortes an. In den Geschäftsjahren 2018 und 2019 wendet der Dienstleister nach eigenen Angaben mehr als 150 Millionen Dollar für den organischen Ausbau seiner deutschen Rechenzentren auf. Zu seinen Kunden zählen hierzulande rund 900 Unternehmen.

Weltweit betreibt Equinix mehr als 200 Rechenzentren in 52 Märkten. Im fragmentierten Segment für Colocation-Services ist der Anbieter mit einem Anteil von 13 Prozent globaler Marktführer, wie die Analysten von Synergy Research ermittelt haben (Stand: 1. Quartal 2018). Auf den Rängen zwei und drei folgen das US-Unternehmen Digital Realty (rund 8%) und die japanische NTT-Gruppe (rund 6%), die in Deutschland mit ihrer Tochter E-Shelter zu den führenden Colocation-Anbietern zählt.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45682647 / Hybrid-IT & Multi-Cloud)