Geschäftsausbau Eno kooperiert mit ATTB

Autor: Ann-Marie Struck

Der ITK-Distributor Eno schließt eine Vertriebspartnerschaft mit Antennentechnik Bad Blankenburg (ATTB). Der TK-Ausrüster fertigt unter anderem Antennen für Fahrzeuge sowie die Industrie 4.0. Die Produkte können ab sofort über den VAD bezogen werden.

Firmen zum Thema

v.l.n.r. Heinrich Thelker (Eno), Jan Krönke (ATTB) und Alexander Rutenkröger (Eno) freuen sich über die Partnerschaft.
v.l.n.r. Heinrich Thelker (Eno), Jan Krönke (ATTB) und Alexander Rutenkröger (Eno) freuen sich über die Partnerschaft.
(Bild: Eno)

Antennentechnik Bad Blankenburg (ATTB) entwickelt und fertigt funkbasierte Vernetzungslösungen für unterschiedliche Branchen und Anwendungen. Darunter Antennen für Fahrzeuge, Behörden- und Sicherheitsfunk, Industrie 4.0 und den Energiesektor.

Der Thüringer Telekommunikationsausrüster schließt nun eine Partnerschaft mit dem ITK-Distributor Eno. Im Rahmen der Partnerschaft vertreibt der VAD ab sofort die Produkte von ATTB. Darunter Antennen, Verstärker, Splitter, Kabel und der LTE-Router WiCAR. Zielgruppen sind in erster Linie Geschäftskunden wie Fahrzeughersteller, Anbieter von Telematik-Lösungen und Einbaubetriebe. Zu den Dienstleistungen zählen Beratung, Kaufabwicklung und Versand.

ATTP stärkt mit der Kooperation die Marktpräsenz und verspricht sich Jan Krönke, International Channel Manager bei ATTB, zufolge, die Aktivitäten in den Bereichen Automotive-Aftermarket und Telekommunikation in der DACH-Region weiter auszubauen.

(ID:47542799)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin, Vogel IT-Medien