Suchen

Huawei P40 Lite E Einsteiger-Smartphone von Huawei

Autor: Ann-Marie Struck

Mit dem P40 Lite E bringt der chinesische Hersteller Huawei ein neues Einsteiger-Smartphone auf den Markt. Mit seinem Namensgeber, dem Flaggschiff P40, hat es außer dem Design nicht viel gemeinsam. Dafür überzeugt es mit einem Preis von 200 Euro.

Firmen zum Thema

Das Huawei P40 Lite E ist ab sofort in den Farben Blau und Schwarz erhältlich.
Das Huawei P40 Lite E ist ab sofort in den Farben Blau und Schwarz erhältlich.
(Bild: Huawei)

Huawei hat eine abgespeckte Version des P40 Lite vorgestellt. In letzter Zeit präsentiert der Hersteller immer neue Lite-Varianten seiner Smartphones.

Alle P40er haben aber eine Sache gemeinsam: Sie kommen aufgrund des US-Embargos statt mit Google-Diensten mit einer hauseigenen App-Gallery auf den Markt.

Huawei P40 Lite E

Mit 200 Euro (UVP) liegt das P40 Lite E Gerät im Einsteigerbereich. Im Design folgt es der P40-Reihe. Das ist auch die einzige Gemeinsamkeit zu den anderen Modellen.

Das Smartphone hat ein 6,39-Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung von 1.560 x 720 Pixel. Im Inneren werkelt ein Kirin-710G-Prozessor mit einer Taktrate von bis zu 2,2 GHz. Dazu gibt es 4 GB RAM sowie 64 GB internen Speicher, der sich via Micro-SD-Karte um bis zu 512 GB erweitern lässt. Als Betriebssystem ist Huaweis EMUI 9.1 (basierend auf Android 9) aufgespielt.

Auf der Rückseite befindet sich einen Triple-Kamera. Sie besteht aus einem Weitwinkelobjektiv mit 48 MP, einer 8-MP-Ultra-Weitwinkelkamera mit 120-Grad-Sichtfeld sowie einem 2-MP-Tiefensensor. Die 8-MP-Front-Cam ist in dem nahezu randlosen Display integriert. Der Fingerabdrucksensor ist auf der Rückseite angebracht.

Das Device misst 159,81 x 76,13 x 8,13 Millimeter und wiegt 176 Gramm. Die nötige Energie liefert ein 4.000-mAh-Akku. Mit an Bord sind WLAN im a/b/g/n-Standard und Bluetooth 5.0. NFC zum berührungslosen Bezahlen gibt es nicht.

Das P40 Lite E ist in den Farbvarianten Schwarz und Blau ab sofort verfügbar.

(ID:46584065)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin