Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Angetestet: Benq Instashow WDC20

Drahtlos präsentieren mit PC und Smartphone

| Autor: Klaus Länger

Das drahtlose Präsentationssystem Instashow WDC20 unterstützt nun eine Splitscreen-Darstellung und Mobilgeräte.
Das drahtlose Präsentationssystem Instashow WDC20 unterstützt nun eine Splitscreen-Darstellung und Mobilgeräte. (Bild: Benq)

Mit Instashow WDC20 hat Benq eine neue drahtlose Präsentationslösung im Programm, die für größere Räume und Teilnehmer geeignet ist. Zudem werden Mobilgeräte via App unterstützt. Wir haben uns das „große” Instashow im Hands-on-Test angesehen.

Das drahtlose HDMI-Präsentationssystem Benq Instashow WDC20 löst das WDC10 keineswegs ab, sondern ist in der Modellpalette darüber angesiedelt. Während der Empfänger beim WDC10 maximal 16 Sender gleichzeitig unterstützt, sind es beim WDC20 doppelt so viele. Auch die Reichweite ist mit 15 Metern fast doppelt so groß. Der nun mit vier statt mit zwei Antennen ausgestattete Empfänger wird mit einem HDMI-Eingang eines Projektors oder Displays verbunden und mit einem mitgelieferten Netzteil mit Strom versorgt. Die beiden zum Set gehörenden Sender sind mit einem HDMI- und einem USB-Typ-A-­Anschluss ausgestattet. Sender mit einem USB-C-Stecker wie beim WDC10C gibt es beim WDC20 nicht. WDC10 und WDC10C sind zwar untereinander kompatibel, aber nicht zum WDC20.

App für Mobilgeräte

Bei Instashow WDC20 können nun zusätzlich auch Smartphones oder Tablets mit Android oder iOS ohne einen angeschlossenen Sender als Quelle für eine Präsentation dienen. Dafür verwendet Benq die eigene Instashare-App, die bereits für das Zusammenspiel zwischen Mobilgeräten und den interaktiven Displays des Herstellers angeboten wird. Ein QR-Code auf dem Begrüßungsscreen des WDC20 erleichtert das Finden der App im Store und damit ­deren Installation. Auf dem Screen werden die betreffende SSID des Empfängers und dessen Passwort angezeigt. Das Mobilgerät verbindet sich direkt mit dem WDC20.

Alle Geräte, die den Sender nutzen, kommen auch beim WCD20 weiterhin ohne ­Installation zusätzlicher Treiber oder Software aus. Der USB-Anschluss wird beim WDC20-Empfänger nicht nur für die Stromversorgung genutzt, sondern auch als USB-Eingabegerät. Mit entsprechend ausgestatteten Displays, die eine Touch-Funktion bieten, ist mittels Touch-Back ebenfalls eine Steuerung des am Sender ­angeschlossenen Rechners möglich. Dafür müssen das Display und der Empfänger über ein USB-Kabel verbunden werden. ­Alternativ können Rechner auch über Maus und Keyboard fernbedient werden, die über USB am Instashow-Empfänger angeschlossen sind. Im Test mit Android-Tablet war es sogar möglich, das als Quelle dienende Windows-Notebook über das Tablet fernzusteuern. Hier nutzten wir die Funktion der Instashare-App, den Inhalt des am Empfänger angeschlossenen Displays auf das Tablet zu spiegeln. Allerdings ist das Fernsteuern von Rechnern über den Sender nur mit Windows möglich.

Bis zu vier Quellen gleichzeitig

Die Splitscreen-Funktion ist eine weitere neue Funktion bei Instashow WDC20. Die Inhalte von bis zu vier Quellen, sowohl Rechner mit angeschlossenem Sender, als auch Mobilgeräte mittels App, können gleichzeitig angezeigt werden. Am Sender wird die Splitscreen-Ansicht über eine seitliche Zusatztaste aktiviert, die sich dort ­befindet, wo bei den WDC10-Sendern die Taste für den speziellen Video-Modus sitzt. Die ist beim WDC20-System durch dessen höhere Bandbreite überflüssig geworden. Die browserbasierte Konfiguration des Empfängers ist via LAN im Firmennetzwerk, LAN-Direktverbindung oder via WLAN möglich. Ein erheblicher Fortschritt gegenüber dem WDC10 ist, dass das nun auch mit Rechnern funktioniert, die kein AC-WLAN unterstützen.

Fazit: Das bessere Instashow

Mit den besseren technischen Daten und der zusätzlichen Funktionalität hat Benqs Instashow WDC20 gegenüber dem WDC10 noch einmal zugelegt. Es ist zwar mit 1.599 Euro (UVP) um 400 Euro teurer als das WDC10, den Mehrpreis aber auf jeden Fall wert. Auf unserer Wunschliste steht nur noch ein Sender mit USB-C-Anschluss, damit Nutzer von Geräten ohne HDMI- und USB-Typ-A-Anschluss nicht mit Adaptern hantieren müssen.

Zudem wäre es schön, wenn sich die Sender von WDC20 und WDC10 optisch deutlicher unterscheiden würden, als nur durch die Typenbezeichnung auf der Unterseite. So kann es bei Firmen, die beide Systeme im Einsatz haben, schnell einmal passieren, dass jemand versucht, einen Sender mit einem inkompatiblen Empfänger zu koppeln und dann mit der Fehlersuche das Meeting zum Stocken bringt.

Drahtlos präsentieren mit Benq Instashow WDC10

Angetestet: Benq Instashow WDC10

Drahtlos präsentieren mit Benq Instashow WDC10

07.06.19 - Ein extrem einfaches, stabiles und sicheres drahtloses Übertragungssystem für Präsentationen soll Benq Instashow WDC10 sein. Wir haben die auf Wireless HDMI basierende Lösung, die ohne Software-Installation auskommt, einem Praxistest unterzogen. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46224018 / Hardware)