On-premises- oder Cloud-Version Cop Software geht in die Cloud

Redakteur: Marisa Metzger

Ab sofort können Kunden von Cop Software sich entscheiden, ob sie die Software des Unternehmens on-premises oder über die Cloud nutzen wollen.

Firmen zum Thema

Arnd Villwock, Geschäftsführer bei Cop Software
Arnd Villwock, Geschäftsführer bei Cop Software
(Bild: Cop Software)

Um ihren Kunden eine höhere Flexibilität bieten zu können, hat das Unternehmen Cop Software nun eine Cloud-Variante ihrer e-Business-Software entwickelt. Die Beschaffungslösung cop agent und die Software cop exchange, welche Geschäftsprozesse über einen direkten Datenaustausch des Warenwirtschaftssystems mit den Lieferanten verbessern soll, können ab sofort auch über die Cloud genutzt werden.

ERP-Anbindung

Die Lösung ist an die großen Systeme großer ERP-Anbieter anbindbar. Da die meisten ERP-Systeme bei Systemhäusern und Fachhändlern noch nicht über die Cloud laufen, empfiehlt das Unternehmen, die Software im gleichen Netzwerk zu installieren. „Wir legen bereits seit 2005 den Schwerpunkt auf die elektronische Bestellabwicklung. Sowohl bei Kunden, als auch Lieferanten lassen sich so erhebliche Kosteneinsparungen realisieren. Dabei entfällt für unsere Kunden die Pflege und Aktualisierung der Schnittstellen zu den Anbietern komplett. Wir erstellen ständig weitere Anbindungen und erweitern die bereits vorhandenen in Zusammenarbeit mit den Lieferanten. Vielfach sind wir dabei auch Pilotpartner für neue Services, wie beispielsweise Konfiguratoren“, so Geschäftsführer Arnd Villwock.

(ID:44588031)