Suchen

C-CAM aus Chemnitz Bechtle kauft Spezialisten für Fertigungslösungen

Autor: Michael Hase

Die Systemhausgruppe Bechtle übernimmt C-CAM aus Chemnitz, einen Spezialisten für Fertigungslösungen. Das Unternehmen wird in die Bechtle-Tochter SolidLine integriert.

Firmen zum Thema

Norbert Franchi, Leiter Software und Anwendungen bei Bechtle, bezeichnet den C-CAM-Kauf als Knowhow-Gewinn.
Norbert Franchi, Leiter Software und Anwendungen bei Bechtle, bezeichnet den C-CAM-Kauf als Knowhow-Gewinn.
(Bild: Bechtle)

Bechtle investiert in das Geschäft mit der fertigenden Industrie. Die Systemhausgruppe mit Hauptsitz in Neckarsulm übernimmt C-CAM, einen Spezialisten für Konstruktions- und Fertigungslösungen aus Chemnitz. Als Partner der Hersteller Dassault Systèmes und Vero Software konzentriert sich das Systemhaus auf den Vertrieb der CAD/CAM-Produkte Solidworks beziehungsweise Edgecam.

C-CAM wird weiterhin unter seinem Namen auftreten, agiert aber künftig als Einheit der Bechtle-Tochter SolidLine. Das Unternehmen aus Walluf bei Wiesbaden, das Software für die Fertigungsindustrie vertreibt, gehört seit 2011 zur schwäbischen Gruppe. C-CAM stärke „durch sein ausgeprägtes Knowhow unsere Aktivitäten im Bereich Computer Aided Manufacturing“, kommentiert Norbert Franchi, Vorstand bei SolidLine sowie Leiter Software und Anwendungslösungen bei Bechtle, die Akquisition.

Mit 20 Mitarbeitern betreut C-CAM mittelständische Fertigungsunternehmen im gesamten Bundesgebiet. Hauptsächlich stammen die Kunden des Systemhauses, das 1997 gegründet wurde, aber aus den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. SolidLine verfügt bislang über zehn Standorte in Deutschland und ist im Osten mit Niederlassungen in Berlin und Greifswald vertreten.

(ID:44356428)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter