Kostenloses Firmware-Update für mehr Funktionen AVM erweitert die Einsatzmöglichkeiten der Fritzbox

Redakteur: Christian Träger

Besitzer der Fritzbox Fon WLAN 7240 und 7270 bekommen über ein kostenloses Firmware-Upgrade zusätzliche Funktionen für ihren Router. Neben Multimedia- und Telefoniefunktionen steht dabei eine verbesserte Energieeffizienz im Fokus.

Anbieter zum Thema

Aus dem Fritz Labor kommt ein Firmware-Update für die Fritzbox-Fon-WLAN-Modelle 7240 und 7270. So stehen dem Anwender erweiterte NAS-Funktionen seines Routers zur Verfügung, der damit zum Mediaserver wird. Über den Standard UPnPAV können künftig alle Rechner im Netzwerk auf die multimedialen Dateien eines Speichermediums zugreifen, das per USB an der Fritzbox angeschlossen ist. Hierbei werden nun auch USB-Cardreader unterstützt. Außerdem kann die Fritzbox die externe Festplatte in den Ruhezustand versetzen, wenn keine Daten abgerufen werden (Spin-down). Mit der neuen Firmware lässt sich auch Online-Speicher im Netzwerk wie eine lokale Festplatte nutzen.

Mehr Komfort beim Telefonieren

Mehr Funktionen stehen zudem beim Telefonieren über ein angeschlossenes Fritzfon MT-D zur Verfügung, dem jeweils ein eigenes Telefonbuch zugewiesen werden kann. Auf dem Telefon lassen sich nun auch RSS-Feeds abrufen und an verschiedene Rufnummern gesendete Faxe können an unterschiedliche E-Mail-Adressen weitergeleitet werden. Eine weitere Neuerung betrifft die DECT-Sendeleistung, die sich im Eco-Mode reduzieren lässt.

Bei WLAN-Verbindungen nutzt der Router die Frequenzbänder 2,4 und fünf Gigahertz und sorgt so für eine optimale Verbindung. Störungen, zum Beispiel von Babyfones, werden automatisch erkannt und die entsprechenden Kanäle für die Verbindung automatisch ausgeschlossen.

Stromverbrauch senken

Die Fritzbox Fon WLAN ist DSL-Modem, Router und DECT-Basisstation in einem. Durch die Reduzierung der Funktionen auf ein Gerät im Haushalt lässt sich nach Angaben von AVM der Stromverbrauch bereits von etwa 60 Watt auf sechs Watt senken. Mit der aktuellen Firmware reduziert die Fritzbox den Stromverbrauch noch einmal um 0,5 Watt, wenn keine WLAN-Empfänger verbunden sind.

Neu im Funktionsumfang ist außerdem die „Sitzungserkennung“ (Session ID), die eine zusätzliche Sicherung für die Benutzeroberfläche der Fritzbox bietet.

Die jüngste Firmware-Version kann direkt über die Updatebenachrichtigung der Fritzbox installiert werden.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2022816)