Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Medion-PC und -Notebook ab 29. April bei Aldi Süd

Aldi mit neuen Mittelklasse-Rechnern: Gaming-PC und Core-i5-Notebook

| Autor: Klaus Länger

Der Gaming-Rechner Erazer P66065 ist ein Micro-ATX-Tower mit Intel Core i5-9400 und Nvidia GTX 1660 Ti. Beim 17,3-Zoll-Notebook P17601 mit Intel i5-8265U kommt ebenfalls eine Nvidia-GPU zum Einsatz: Die Geforce MX150.
Der Gaming-Rechner Erazer P66065 ist ein Micro-ATX-Tower mit Intel Core i5-9400 und Nvidia GTX 1660 Ti. Beim 17,3-Zoll-Notebook P17601 mit Intel i5-8265U kommt ebenfalls eine Nvidia-GPU zum Einsatz: Die Geforce MX150. (Bild: Medion)

Mit Preisen von 999 beziehungsweise 799 Euro gehören der Gaming-PC Erazer P66065 sowie das 17,3-Zoll-Notebook Akoya P17601 in ihren Gerätegattungen zur Mittelklasse. Beide Rechner warten mit einer ordentlichen Ausstattung auf.

Ein Intel-Core-Prozessor der neunten Generation ist das Herzstück des Gaming-PC Medion Erazer P66065, den Aldi Süd ab 29. April anbietet. Der i5-9400 verfügt über sechs Kerne ohne Hyperthreading sowie neun MB Cache. Er arbeitet mit einer Basistaktfrequenz von 2,9 GHz und kann im Turbo-Boost bis zu 4,1 GHz erreichen. Im Medion-Rechner kann der Prozessor auf 16 GB DDR4-SDRAM als Arbeitsspeicher zugreifen. Zum Speichertakt und auch zum Chipsatz des verwendeten Micro-ATX-Mainboards macht der Hersteller keine Angaben. Für gute Frameraten in aktuellen Spielen soll eine Geforce-GTX-1660-Ti-Grafikkarte sorgen. Sie basiert auf der aktuellen Turing-Architektur von Nvidia und ist mit 6.144 MB GDDR6 Grafikspeicher bestückt. Als Systemlaufwerk für das vorinstallierte Windows 10 Home fungiert eine M.2-SSD mit PCIe-Schnittstelle und 512 GB Kapazität. Als weitere Laufwerke sind eine HDD mit einem TB Speicherplatz und ein Slimline-DVD-Brenner an Bord. Eine zusätzliche Festplatte lässt sich mittels eines Hot-Swap-Wechselrahmens einfach nachrüsten. An Netzwerkschnittstellen bietet der Erazer neben GBit-LAN noch AC-WLAN mit Bluetooth. Verpackt ist die Hardware in einen Micro-ATX-Tower mit RGB-Beleuchtungseffekten. Zum Lieferumfang des 999-Euro-Rechners gehören noch Maus und Keyboard.

17,3-Zoll-Notebook mit Nvidia-GPU

Das Medion Akoya P17601 basiert auf der selben 17,3-Zoll-Plattform wie das Akoya S17402, das ebenfalls am 29. April bei Aldi Süd in den Verkauf geht und bei Aldi Nord schon in den Filialen liegt. Allerdings ist das P17601 mit einem deutlich stärkeren Prozessor sowie einer Nvidia-Grafik ausgerüstet und kostet daher auch 799 statt 499 Euro. Als CPU ist ein i5-8265U aus der achten Core-Generation mit vier Kernen und bis zu 3,9 GHz Turbo-Takt eingebaut. Bei grafisch aufwändigeren Programmen oder Spielen wird von der integrierten Grafik auf eine Nvidia Geforce MX150 umgeschaltet. Das 17,3-Zoll-Display mit IPS-Panel stellt die Full-HD-Auflösung dar. Als Systemlaufwerk dient ebenso wie beim Gaming-PC eine PCIe-SSD im M.2-Format mit 512 GB Kapazität. Die zusätzliche HDD ist mit 1,5 TB sogar noch größer als die im Erazer. Weitere Ausstattungsmerkmale des 799-Euro-Notebooks sind acht GB RAM, AC-WLAN und ein USB-C-Port mit DisplayPort-Funktion. Der Akku in dem 2,3 kg schweren Alu-Notebook soll für eine Laufzeit von bis zu fünf Stunden ausreichen und über eine Schnellladefunktion verfügen. Das Keyboard ist mit einem Ziffernblock ausgestattet, das großformatige Touchpad mit einer Glasoberfläche.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45886253 / Hardware)