Das A-Team der Display-Hersteller Acer, AOC und Asus sorgen für Monitor-Nachschub

Redakteur: Erwin Goßner

Einen bunten Strauß neuer Flachbildschirme haben Acer, AOC und Asus gebunden. Dabei haben die Hersteller neben Design, Ausstattung und Qualität die Schwerpunkte auch auf Ökologie und Ökonomie gelegt.

Firmen zum Thema

Design steht bei den Designo-ML-Displays von Asus weit oben.
Design steht bei den Designo-ML-Displays von Asus weit oben.
( Archiv: Vogel Business Media )

Aus insgesamt sechs Displays bestehen die jüngsten Produkt-Launches von Acer, AOC und Asus. Während der chinesische Hersteller AOC mit einem neuen Modell aufwartet, sind bei den taiwanischen Herstellern Acer und Asus zwei beziehungsweise drei Produkte zum Portfolio dazugekommen. Bei allen sechs Modellen handelt es sich um Full-HD-Displays mit LED-Backlight, deren Bildschirmdiagonalen sich von 22 bis 27 Zoll erstrecken.

Wahre Größe soll das 27-Zoll-Display e2795Vh von AOC auch durch seine inneren Werte zeigen. Der 68-Zentimeter-Bildschirm im klassischen Outfit verfügt über ein MVA-Panel (Multi Vertical Alignment), das sich durch hohe Kontrast- und Helligkeitswerte sowie kurze Reaktionszeiten auszeichnet. Als Werte nennt der Hersteller 20.000.000:1, 300 Candela pro Quadratmeter und fünf Millisekunden. Passend gibt es dazu die digitalen Signaleingänge DVI sowie HDMI mit Kopierschutzfunktion HDCP (High bandwidth Digital Content Protection), die hochauflösende und auch kodierte Multimedia- und Entertainment-Inhalte verarbeiten.

Bildergalerie

Zum Ausstattungspaket gehören integrierte Stereolautsprecher und ein USB-2.0-Hub. Label wie Energy Star 5.0, TCO oder Epeat-Gold tragen zudem zu einer hohen Akzeptanz im Business Segment bei. Der e2795Vh soll laut AOC im April in den Handel kommen. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 299 Euro.

Auf den nächsten Seiten erhalten Sie Informationen über die Displays von Acer und Asus.

(ID:2050611)