Nokia 8.3 5G, Nokia 5.3, Nokia 1.3 und Nokia 5310

5G-Smartphone von Nokia

| Redakteur: Margrit Lingner

HMD hat sein Smartphone-Portfolio erweitert und unter anderem das 5G-fähige Nokia 8.3 5G vorgestellt.
HMD hat sein Smartphone-Portfolio erweitert und unter anderem das 5G-fähige Nokia 8.3 5G vorgestellt. (Bild: Nokia)

Nokia hat sein Smartphone-Portfolio erweitert und präsentiert unter anderem mit dem Nokia 8.3 5G ein Smartphone, das alle 5G-Frequenzen weltweit unterstützt. Darüber hinaus spielt Nokias 5G-Phone eine Hauptrolle in dem neuen James-Bond-Film.

HMD Global hat drei neue Nokia-Smartphones sowie ein neues Handy vorgestellt. Dabei soll das Nokia 8.3 5G das weltweit erste 5G-Smartphone sein, das global alle 5G-Frequenzen unterstützt. Mit dem Nokia 5.3 gibt es jetzt ein neues Mittelklassegerät und mit dem Nokia 1.3 bringt HMD ein Mobiltelefon für knapp 100 Euro an den Start. Für Retro-Fans gibt es das Musik-Handy Nokia 5310.

Nokia 8.3 5G

Das Nokia 8.3 5G soll das weltweit erste 5G-Smartphone sein, das alle aktuellen und kommenden 5G-Netzwerke inklusive Standalone- und Non-Standalone-5G-Kombinationen unterstützt, die von Mobilfunkbetreibern weltweit ausgerollt werden. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz des Qualcomm 5G RF Front End Module als Teil der modularen Qualcomm-Plattform (Snapdragon 765G) des Nokia 8.3 5G.

Das 6,81 Zoll große Display bietet FHD+Auflösung (1.080 x 2.400 Pixel) im 20:9-Format. Als Betriebssystem ist Android 10 an Bord. Dazu gibt es 6 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher sowie 64 GB oder 128 GB internen Speicher. Letzterer lässt sich via MicroSD-Karte um bis zu 400 GB erweitern.

Darüber hinaus ist in Nokias neuem Flaggschiff eine Quad-Kamera mit Zeiss-Optik verbaut. Dabei kommt zum ersten Mal die Funktion „Zeiss Cinema“ für die Video-Aufnahme und -bearbeitung zum Einsatz. So sollen Videos auch bei schwachen Lichtverhältnissen gelingen.

Das Nokia 8.3 5G wird in der Farbe Polar Night in Deutschland, Österreich und der Schweiz im dritten Quartal 2020 mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher für 649 Euro (bzw. 599 CHF, UVP) erhältlich sein.

Nokia 5.3

Das Nokia 5.3 verfügt ebenfalls über eine Vierfach-Kamera. Sie soll dank KI-Unterstützung gute Bilder auch bei schwachem Licht garantieren. Das günstige Smartphone arbeitet mit der aktuellsten Snapdragon 665 Mobilplattform von Qualcomm. Das Display des Android-10-Geräts ist 6,55 Zoll groß. Der Akku soll zwei volle Arbeitstage durchhalten.

Das Nokia 5.3 soll ab Anfang Mai in den Farben Cyan, Sand und Charcoal mit 4 GB RAM und 64 GB ROM für eine UVP von 209 Euro (bzw. 199 CHF) in der DACH-Region verfügbar sein.

Nokia 1.3

Beim Nokia 1.3 kommt Android 10 (Go Edition) zum Einsatz. Das Einsteigergerät soll vor allem mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Es verfügt über einen 5,7 Zoll großen HD+ Edge-to-Edge-Bildschirm, der sowohl in Räumen als auch im Freien bei starker Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein soll. Das Nokia 1.3 soll eines der ersten Smartphones mit Android 10 (Go Edition) und Camera Go sein. Mit dem 3.000 mAh starken Akku gibt es laut HMD ausreichend Power für einen Arbeitstag.

Das Nokia 5310 ist quasi die Wiedergeburt des originalen Nokia 5310 Xpress Music. Mit an Bord sind ein MP3 Player, FM-Radio und kräftige Dual-Frontlautsprecher für den mobilen Genuss der Lieblingssongs. Das Musik-Handy lässt das klassische Design in einem schlanken Gehäuse wiederaufleben, der Akku garantiert tagelange Verfügbarkeit.

Das Nokia 1.3 startet ab 6. April 2020 für eine UVP von 109 Euro (bzw. 99 CHF) in DACH.

Der Marktstart für das Nokia 5310 steht noch nicht fest.

Auf jeden Fall sind die Nokia Smartphones im 25. James Bond Film „Keine Zeit zu sterben“ (ab November in den Kinos) die offiziellen Mobilgeräte des 007-Agenten.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46419223 / Mobility)