Benq SW320 4K-HDR-Monitor für Profi-Fotografen

Autor: Klaus Länger

Eine genaue Farbwiedergabe und Hardware-Kalibrierung reichen für die Ansprücher professioneller Fotografen heute nicht mehr aus. Der Benq SW320 mit 31,5-Zoll-IPS-Panel bietet daher zusätzlich eine UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel sowie eine HDR-Funktion.

Firmen zum Thema

Der Benq SW320 ist ein High-End-Monitor mit 31,5 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung. Mit Hardwarekalibrierung, hoher Farbgenauigkeit und HDR-Funktion ist er für Fotografen bestimmt.
Der Benq SW320 ist ein High-End-Monitor mit 31,5 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung. Mit Hardwarekalibrierung, hoher Farbgenauigkeit und HDR-Funktion ist er für Fotografen bestimmt.
(Bild: Benq)

Der Benq SW320 ist ein hardware-kalibrierbarer Monitor für Profi-Fotografen von Benq. Vom technisch ähnlichen 31,5-Zöller PV3200PT für die Videoproduktion unterscheidet er sich vor allem durch die HDR-Funktion. Das IPS-Panel des SW320 stellt die 4K-Auflösung im 19:9-Format mit 10 Bit Farbtiefe, also 1,07 Milliarden Farben dar. HDR10 (High Dynamic Range) macht die Farbdarstellung noch intensiver. Laut dem Hersteller bietet das Display zudem eine hohe Farbgenauigkeit von 100% sRGB, 100% Rec. 709, 99% Adobe RGB sowie 87% DCI-P3. Dazu kommt noch ein 3D Look-Up-Table (LUT) mit 14 Bit für eine optimale Simulation einer CYMK-Druckausgabe. Für den Farbabstand gibt Benq Delta E ≤ 2 an. Ansonsten soll das Panel eine maximale Helligkeit von 350 Candela liefern, dass dynamische Kontrastverhältnis soll bei 20 Millionen:1 liegen. Mit einem Farbtemperatur-Sensor erkennt der Monitor das Umgebungslicht und passt die Farben in Verbindung mit der Color-Display-Clone-Software automatisch an. Die Color-Gamut-Funktion ermöglicht es, Bilder via Splitscreen gleichzeitig in unterschiedlichen Farbräumen auf dem Monitor zu betrachten.

Ergonomie und Schnittstellen

Für ein ergonomisches Arbeiten ist das Display nicht nur neigbar, schwenkbar und höhenverstellbar, sondern bietet auch noch eine Pivot-Funktion. Die Blendschutzhaube im Lieferumfang soll Farbverfälschungen und Spiegelungen durch Fremdlicht minimieren. Sie kann auch an das Hochformat angepasst werden.integrierter

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

An Schnittstellen stehen nicht nur DisplayPort, Mini-DisplayPort, HDMI 2.0 und ein USB-3.0-Hub zur Verfügung, sondern auch noch ein integrierter SD-Card-Reader. Die OSD-Bedienung erleichtert der Hotkey Puck, ein kabelgebundener OSD Controller, der wie eine Fernbedienung funktioniert.

Der Benq SW320 ist ab Dezember zum Preis von 1.599 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

(ID:44409726)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur