Suchen

Axel Brandt verabschiedet sich Wechsel an der Spitze des Reparaturgeschäfts von Komsa

Autor: Michael Hase

Bei W-Support.com, einer Tochter des Distributors Komsa, übernehmen Matthias Quaißer und Thomas Härtig von Juni an gemeinsam die operative Leitung. Axel Brandt, bislang Chef des Reparaturdienstleisters, geht nach 25 Jahren in den Ruhestand.

Firmen zum Thema

Matthias Quaißer (l.) und Thomas Härtig leiten bei Komsa künftig das Reparaturgeschäft. Axel Brandt (r.), langjähriger Chef der Aftersales-Tochter, geht in Ruhestand.
Matthias Quaißer (l.) und Thomas Härtig leiten bei Komsa künftig das Reparaturgeschäft. Axel Brandt (r.), langjähriger Chef der Aftersales-Tochter, geht in Ruhestand.
(Bilder: Ines Escherich)

Das operative Geschäft der Komsa-Tochter W-Support.com wird künftig von einer Doppelspitze geleitet: Matthias Quaißer und Thomas Härtig zeichnen vom 1. Juni an im Service-Center des Distributors für die Reparatur von Mobiltelefonen, Smartphones und Tablets verantwortlich. Beide sind langjährige Mitarbeiter des ITK-Unternehmens aus Hartmannsdorf bei Chemnitz. Sie übernehmen damit in Teilen die Aufgaben von Axel Brandt, dem langjährigen Geschäftsführer von W-Support.com, der in den Ruhestand geht. Quaißer wird den Vertrieb, Härtig die Werkstatt leiten. Die Geschäftsführung der Dienstleistungstochter liegt künftig bei Sven Mohaupt, Produktionsvorstand der Komsa-Gruppe.

Mit Axel Brandt, zugleich Head of Aftersales bei Komsa, verabschiedet sich ein Mann der ersten Stunde. Der gelernte Nachrichtentechniker trat 1994 bei dem Distributor ein und hat die Entwicklung von W-Support.com seit den Anfängen mitgestaltet. Von der Reparatur defekter Handys für Fachhandelspartner dehnte er das Service-Spektrum auf Datensicherung, Datenrettung und Recycling aus. Brandt habe „einen der ersten Dienstleistungsbereiche unserer Unternehmensgruppe aufgebaut und damit gemeinsam mit seinem Team ganz wesentlich die Entwicklung unserer Gruppe geprägt“, betont Produktionsvorstand Mohaupt.

Als Vertragswerkstatt aller namhaften Hersteller und Service-Partner vieler Tausend Handelspartner sei der Reparaturbetrieb „ein entscheidender Baustein im Leistungsportfolio der Komsa-Gruppe“, ergänzt Uwe Bauer, Vorstandsvorsitzender des Distributionskonzerns. Ohne Brandts Mut, seine Beharrlichkeit und „den festen Willen, für unsere Kunden auch unkonventionelle Wege zu gehen“, wäre die Entwicklung der Dienstleistungstochter so nicht möglich gewesen.

(ID:45913472)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter