Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Definition Was ist jZip?

| Autor / Redakteur: Laimingas / Margrit Lingner

JZip ist ein kostenfreies Programm zum komprimieren von Dateien unter Windows. Es basiert auf der 7-Zip-Technologie, unterstützt zahlreiche Formate und ist kompatibel mit Programmen wie WinRar, Winzip oder 7-Zip.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Mit dem kostenlosen jZip lassen sich unter Windows Dateien komprimieren. Entwickelt wurde das Kompressions-Tool von dem Unternehmen Discordia Ltd. auf Basis der 7-Zip-Technologie. Mit der Software lassen sich ohne großen Aufwand komprimierte Dateiarchive erstellen, extrahieren und öffnen.

Das schlanke Programm erzeugt dabei Archive in den Formaten 7z, ZIP, gzip, bzip2 oder tar. Darüber hinaus lassen sich auch E-Mail-Anhänge unter Zuhilfenahme der 7-Zip Formatierung deutlich komprimieren. Entpacken lassen sich mit der Freeware Archive wie ARJ, CAB, LHA, Rar, Debian und ISO.

jZip verfügt über einen schnellen Algorithmus für die Kompression, der es zu einem leistungsfähigen Tool für die Arbeit mit Dateiarchiven macht und Programmen wie Winzip, WinRar oder 7-Zip in nichts nachsteht.

Zum Entpacken genügt ein Doppelklick auf das ausgewählte Archiv. Alternativ lässt sich eine komprimierte Datei aber auch per Drag & Drop auf die Arbeitsfläche öffnen oder mit der rechten Maustaste über ein Kontextmenü. Die im Archiv enthaltenen Dateien werden in einer Vorschau angezeigt und können in einem beliebigen Ordner gespeichert werden. Die Arbeitsoberfläche fügt sich optisch nahtlos in Windows ein und ist auch für Einsteiger intuitiv und einfach zu bedienen.

Für Windows-Nutzer, die nur selten Dateien archivieren oder Archive entpacken, ist jZip eine gute Alternative zu ähnlichen Programmen, die nicht kostenlos sind wie etwa WinRar. Ein Nachteil ist allerdings, dass es nicht für Mac OS und Linux erhältlich ist.

(ID:45514719)