Suchen

Definition Was ist eine Order ID?

Autor / Redakteur: Laimingas / Ira Zahorsky

Bei Einkäufen im Internet oder im sonstigen Versandhandel wird für jede Bestellung eine eindeutige Order ID oder Bestell-ID vergeben. Gleiches gilt, wenn Privatpersonen Pakete mit einem Logistikdienst wie DHL, DPD oder Hermes versenden.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Sobald ein gewerblicher oder privater Kunde bei einem Unternehmen eine Ware kauft oder eine Dienstleistung bestellt, erhält er nach der Annahme durch den Lieferanten eine Auftragsbestätigung und mit dieser eine Auftragsnummer oder Order ID. Die Nummer, die in einer Datenbank hinterlegt wird, erlaubt die eindeutige Zuordnung jedes Auftrags zum jeweiligen Empfänger.

Die Order ID findet sich auch auf Rechnungen und Lieferscheinen. Sollte der Kunde eines Online-Shops eine bestellte Ware zurückgeben wollen, muss er sie auf dem Rücksendebeleg angeben, falls ein solcher nicht bereits beiliegt und die ID eingetragen ist.

Die Order ID beim Tracking

Die Auftragsnummer ist ein wichtiges Instrument für das so genannte Tracking beziehungsweise die Sendungsverfolgung. Mit ihr lässt sich der aktuelle Status jeder Sendung kontrollieren. Hat etwa ein Kunde einen Artikel bei Amazon oder eBay bestellt, kann er auf der Webseite des Händlers in der entsprechenden Suchmaske die Order ID eingeben und erhält unmittelbar angezeigt, wo sein Paket sich gerade befindet. Umgekehrt gilt dies auch für den Versender, falls etwa ein Kunde behauptet, seine Bestellung sei nicht angekommen.

Allgemein gehalten, sehen die einzelnen Schritte in etwa so aus:

  • Die Sendung wurde an den Logistikdienstleister übergeben.
  • Die Sendung befindet sich im Sortier- und Verteilzentrum.
  • Die Sendung wurde an den Zusteller übergeben.
  • Die Sendung befindet sich in der Zustellung.
  • Die Sendung wurde zugestellt.

(ID:45489938)