Aktueller Channel Fokus:

Digital Imaging

Definition

Was ist ein Upload-Filter?

| Autor / Redakteur: laimingas / Sylvia Lösel

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business (Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Unter einem Upload-Filter wird eine Software verstanden, die beim Hochladen (Upload) von Daten ins Internet dafür sorgt, dass diese bestimmte Kriterien erfüllen. Ist das nicht der Fall, werden die Inhalte gesperrt.

Die Installation von Upload-Filtern erfolgt entweder auf singulären Webseiten, in Apps oder auf den Servern von Internetprovidern und Webhostern. Sie dienen vor allem dem Zweck

  • kriminellen und extremistischen Content einzudämmen
  • Falschmeldungen (Fake News), Cybermobbing und Beleidigungen zu begrenzen
  • Gewalt verherrlichendes und pornografisches Material zu filtern
  • urheberrechtlich geschützte Inhalte zu identifizieren
  • nur vorher definierte Dateiarten durchzulassen
  • Dateigrößen zu beschränken

Erkennt der Upload-Filter, dass jemand solcherlei Daten ins Netz laden will, kann er den Content sperren, den User am Hochladen hindern oder eine Modifizierung der Inhalte vornehmen, so dass keine Regelverletzung mehr stattfindet. Ein weiteres Ziel ist es, eine inhaltliche Prüfung durch Menschen durch maschinelle Datenverarbeitung zu ersetzen, nicht zuletzt um Arbeitsprozesse zu rationalisieren und psychische Belastungen bei prüfenden Menschen zu verhindern.

Funktionsweise von Upload-Filtern

Damit ein Filter funktioniert, wird eine Datenbank benötigt, in der die unzulässigen Inhalte erfasst sind. Diese Datenbank muss zuverlässige Informationen enthalten, ansonsten können beispielsweise veränderte Kopien von urheberrechtlich geschütztem Material unerkannt "durchrutschen". Zudem besteht die Gefahr des so genannten Overblocking - der Filter blockiert auch regelkonforme Inhalte, weil er Sonderfälle und Ausnahmen nicht als solche identifizieren kann.

Bei Urheberrechtsverletzungen wird als derzeitiger Stand der Technik ein Mustervergleich an Hand eines "digitalen Fingerabdrucks" durchgeführt. Entspricht der Fingerabdruck neu hochgeladener Inhalte einem in der Datenbank gespeicherten Abdruck, werden die Inhalte gesperrt bzw. gelöscht. Gebräuchlich ist diese Art von Upload-Filtern unter anderem bei YouTube.

Microsoft und die Universität Dartmouth haben ein Verfahren entwickelt, das sich PhotoDNA nennt. Zum Abgleich von Aufnahmen wird hier ein digitaler Fingerabdruck verwendet, der Farbverläufe und Kanten erkennt. Dieser Filter soll Material mit kinderpornografischen Inhalten sperren.

In Zukunft sollen Upload-Filter derart weiter entwickelt werden, dass sie mit Hilfe maschinellen Lernens und künstlicher Intelligenz auch unbekannte Inhalte identifizieren und kategorisieren können.

Upload-Filter und Zensur

In die Kritik geraten sind die Filter im Zuge der Diskussion um eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Europarats bezüglich Urheberrecht. Die Richtlinie wurde Ende März 2019 verabschiedet und schreibt den Einsatz von Upload-Filtern vor, um Verletzungen des Copyrights zu verhindern.

Kritiker befürchten, dass auf Grund der hohen Entwicklungskosten kleinere Unternehmen ins Hintertreffen geraten und sich technische Oligopole einiger weniger Großkonzerne bilden. Damit bestünde die Gefahr, dass Letztere unerwünschte Inhalte von vornherein zensieren können und die Meinungsfreiheit im Internet großen Schaden erleidet.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45856703 / IT-BUSINESS Definitionen)