Definition Was ist die Dritte Plattform?

Autor / Redakteur: Laimingas / Sarah Nollau

Unter der Dritten Plattform versteht man eine Transformation von IT-Strukturen, unter der die mobilen Technologien, Big Data, Cloud-Dienste und die sozialen Netzwerke zusammengefasst werden, die die Digitalisierung maßgeblich verändert haben.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Die Dritte Plattform grenzt sich sowohl von der ersten Plattform, die auf Mainframes und Terminals basierte, als auch von Internetdiensten und Client-Server-Technologien der zweiten Plattform ab. Gründe für diese Entwicklung liegen im rasanten Anstieg der Nutzung von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich, der verstärkte Einsatz von Cloud Services und Big Data in den Unternehmen sowie der Verbreitung sozialer Netzwerke.

Die Entwicklungen der nächsten Zukunft

Prognosen gehen davon aus, dass im Jahr 2020 rund drei Viertel aller IT-Investitionen auf Technologien der Dritten Plattform entfallen werden. Denn diese sind längst nicht mehr aufstrebende Erscheinungsformen der IT, sondern schon heute Standard in vielen Geschäftsprozessen, um Wettbewerbsvorteile zu sichern und auszubauen. Und die Akzeptanz wächst weiter, weil immer mehr Innovationen den Einsatz der Dritten Plattform erleichtern und beschleunigen. Die vier wichtigsten Bausteine sind derzeit mobile Endgeräte, Big Data, Cloud Services sowie soziale Medien und Technologien.

Mobile Nutzung

Die Konnektivität und der Zugang zu Big Data von jedem Gerät aus definieren die Möglichkeiten der Dritten Plattform. Daten, Statistiken und Berichte sind von jedem Standort aus abrufbar, Lernen über die Cloud wird möglich und die Vernetzung des Internet of Things wächst stetig. Die mobile Nutzung sorgt für mehr und mehr Verflechtung all dieser Elemente.

Big Data

Das Sammeln und zentrale Abspeichern von Daten aus allen relevanten Bereichen gehört schon länger zum Alltag in Unternehmen. Damit diese Daten jedoch für Strategien und Entscheidungsprozesse genutzt werden können, müssen sie intelligent und schnell verarbeitet werden. Dies wird durch eine wachsende kognitive KI moderner Computersysteme ermöglicht und ständig weiter verbessert.

Cloud Services

Cloud-Dienste erlauben es Unternehmen, IT-Strukturen und Datenspeicherung auszulagern. Dadurch sinken Kosten und Aufwand für diesen Bereich. Gleichzeitig stehen alle Informationen und Funktionen über vernetzte Mobilgeräte jederzeit an jedem Ort zur Verfügung. Neue Lösungsansätze bei den Cloud-Speicherdiensten machen diese für Unternehmen jeglicher Größe attraktiv, auch für kleine und mittelständische Betriebe.

Soziale Medien und Technologien

Social Media, Internet-Telefonie und Messaging in Verbindung mit mobilem Zugriff haben die Kommunikation entscheidend verändert und ausgeweitet. Noch nie war es so leicht, schnell und umfassend zu interagieren wie heute. Dies gilt nicht zuletzt für die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden. Virtual Reality wird die Entwicklung sozialer Technologien noch weiter vorantreiben und neue Märkte eröffnen.

Unter diesen Voraussetzungen ist die Dritte Plattform auf dem besten Wege, die IT-Industrie auf eine neue Ebene zu katapultieren, die sich durch einen gewaltigen Anstieg von User-Zahlen und ein starkes Wachstum von Anwendungen und Diensten auszeichnet.

(ID:45011590)