Wechsel an der Spitze des TK-Distributors Volker Schwellenberg übernimmt Steuer bei NT plus

Redakteur: Regina Böckle

Die Zusammenführung der beiden Arques-Distributionstöchter NT plus und Actebis Peacock unter dem gemeinsamen Dach der Actebis-Gruppe nimmt weiter Gestalt an: Volker Schwellenberg, bislang Bereichsleiter Produktmanagement, Marketing, eBusiness und Retail bei Actebis Peacock, wurde mit sofortiger Wirkung zum Geschäftsführer NT plus GmbH berufen. Er tritt damit die Nachfolge des bisherigen NT-plus-Vorstands Axel Grellhorst an, der das Unternehmen verlässt, um sich »neuen Herausforderungen zu stellen«.

Firmen zum Thema

Volker Schwellenberg hat das NT-plus-Zepter übernommen.
Volker Schwellenberg hat das NT-plus-Zepter übernommen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Umwandlung des TK-Distributors NT plus AG zur NT plus GmbH folgt nun eine personelle Änderung an der Spitze: Volker Schwellenberg wird künftig als Geschäftsführer die Geschicke des Osnabrücker TK-Spezialisten bestimmen.

Der bisherige NT-plus-Vorstand Axel Grellhorst ist aus dem Unternehmen ausgeschieden – auf eigenen Wunsch, wie Grellhorst herausstellt: »Für mich ist das nach sieben Jahren ein geeigneter Zeitpunkt, mich einer neuen Herausforderung zu stellen. Ich möchte dabei betonen, dass ich diese Entscheidung im besten Einvernehmen mit der Actebis-Geschäftsführung getroffen habe.«

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

NT plus gehört bereits seit Ende 2007 gesellschaftsrechtlich zur Actebis-Gruppe, die ihrerseits seit Mitte 2007 eine 100-prozentige Tochter des Starnberger Investors und Sanierers Arques Industries ist. An der Zwei-Marken-Strategie von NT plus als TK-Spezialist und Actebis Peacock als IT-Broadliner soll allerdings auch künftig festgehalten werden, stellte Klaus Hellmich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Actebis-Gruppe, klar.

Axel Grellhorst hat die positive Entwicklung der NT plus AG in den vergangenen Jahren entscheidend bestimmt. »Auf die erreichten Erfolge bei NT plus in den letzten Jahren bin ich sehr stolz, insbesondere durch die sehr positive Unternehmensentwicklung, die ich maßgeblich mit gestalten konnte«, blickt er zurück. In der neuen Konstellation unter dem Dach der Actebis-Gruppe sieht Grellhorst für NT plus neue Chancen: »Der mit der Actebis geschaffene Konzernverbund hat das Potenzial, künftig eine wichtige Marktrolle im Bereich Konvergenz zu spielen.«

Sein Nachfolger Volker Schwellenberg bringt mehr als 20 Jahre Distributionserfahrung für seine künftigen Aufgaben mit. Hellmich hält große Stücke auf den neuen Mann an der Spitze der NT plus: »Actebis und NT plus haben die einmalige Chance, sich vom weiter zusammenschmelzenden ITK-Markt ein großes Stück abzuschneiden. Volker Schwellenberg wird dies nutzen, um NT plus’ Marktposition weiter auszubauen und den Wachstumskurs fortzuführen. Im Fokus stehen dabei unsere Geschäftspartner, die davon optimal profitieren werden.«

(ID:2011772)