Channel Fokus „Managed Security“ Vielfältig, individuell und sicher

Von Sylvia Lösel

Vom Fachkräftemangel bis hin zu hybriden IT-Umgebungen können Managed Security Services viele der aktuellen Sicherheitsprobleme bei Kunden lösen. Für Dienstleister stellt sich die Frage: selber machen, Kooperationen eingehen oder von extern einkaufen?

Anbieter zum Thema

Je komplexer die Umgebung, je agiler das Unternehmen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Managed Services eine gute Wahl sind.
Je komplexer die Umgebung, je agiler das Unternehmen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Managed Services eine gute Wahl sind.
(Bild: IT-BUSINESS)

Täglich neue Patches, sämtliche Hardware und Software auf dem aktuellen Stand hinsichtlich Sicherheitsupdates halten und dann noch nach verdächtigem Verhalten im Netzwerk Ausschau halten? Angesichts des akuten Fachkräftemangels und der enormen Digitalisierungsgeschwindigkeit sind diese Dinge für Unternehmen meist längst nicht mehr alleine zu stemmen.

Retter in der Not sind da Managed Security Services, die den ganzen ITK-Zoo im Auge behält. Doch welche Services können Systemhäuser und Dienstleister sinnvoll anbieten? Wann sollten sie sie selbst anbieten, wann über andere beziehen? Der Markt entwickelt sich gerade mit Hochgeschwindigkeit.

Im Channel Fokus „Managed Security“ versuchen wir einen Überblick über die fragmentierte Landschaft. Die Inhalte finden Sie hier: www.it-business.de/managedsecurity/

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48229451)