Suchen

UC-Software TrueConf bietet Videokonferenzlösung für Großunternehmen

Autor: Sarah Böttcher

Das russische Unternehmen TrueConf erweitert sein Portfolio um eine Videokonferenzlösung speziell für Großunternehmen und Telekommunikationsbetreiber. Bei der Entwicklung wurde vor allem auf ein Merkmal besonderen Wert gelegt.

Firmen zum Thema

Die Business-Variante der Videokonferenzlösung von TrueConf richtet sich an Großunternehmen ab 150 Mitarbeitern.
Die Business-Variante der Videokonferenzlösung von TrueConf richtet sich an Großunternehmen ab 150 Mitarbeitern.
(Bild: (C) Yury Golubinsky / TrueConf)

Der Anbieter von Videokonferenz- und Teamarbeits-Software TrueConf führt in seinem Produktportfolio unter anderem bereits eine Videokonferenzlösung aus der Cloud sowie eine On-Premises-Infrastrukturlösung für bis zu 12 Anwender.

Mit TrueConf Enterprise führt das russische Unternehmen nun eine Videokonferenzlösung für Großunternehmen ab 150 Mitarbeitern und Telekommunikationsbetreiber ein. Alle Lösungen des russischen Herstellers ermöglichen hochauflösende Videokonferenzen mit horizontalen Bildauflösungen von 3840 x 2160 Pixeln (4K).

Lizenzmodell

Mit der Enterprise-Variante sollen Anwender Videokonferenzen nun auch in größeren Umgebungen besser verwalten und skalieren und zudem auch Benutzer außerhalb des unternehmensinternen Netzwerks suchen, anzeigen und anrufen können.

Laut dem Unternehmen verteilt ein Master-Server die Lizenzen automatisch zwischen den Clients, immer in Abhängigkeit von der Auslastung der Videokonferenzkapazitäten des Unternehmens und den einzelnen Parametern für jede TrueConf-Server-Instanz. Auch die Kosten für die Lösung bestimmen sich über das gewählte Lizenzmodell sowie über die Anzahl der Teilnehmer.

Update für mehr Sicherheit

Der Hersteller hat zudem ein Update für TrueConf Directory erstellt. TrueConf Directory bietet eine dezentrale Architektur, die auf APIs basiert und auf den Datenaustausch über das TLS-Protokoll mit AES-256-Verschlüsselung zwischen miteinander verbundenen Server-Instanzen setzt. Um die Sicherheit zu steigern, synchronisiert die Lösung zusätzlich automatisch alle Benutzer des Unternehmensnetzwerks, so das Unternehmen.

Mit dem Update besteht nun die Möglichkeit, Nutzer des unternehmensinternen und auch -externen Videokonferenznetzwerks zu finden und die Struktur von Benutzergruppen in den Niederlassungen oder Abteilungen eines Unternehmens einzusehen.

Über TrueConf

Das russische Unternehmen TrueConf wurde 2003 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Moskau. Das Hauptgeschäft macht der Anbieter von Videokonferenz- und Teamarbeits-Software vor allem in Osteuropa und Russland. Zu seinen Kunden gehört unter anderem das Erdgasförderunternehmen Gazprom.

(ID:45588289)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin