Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Befreiung aus der Margenfalle

Sonicwall: Partnerprogramm für Managed Service Provider

| Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Sven Janssen, Country Manager Germany bei Sonicwall
Sven Janssen, Country Manager Germany bei Sonicwall

Mit dem „Advantage Program“ für Managed Service Provider erhöht Sonicwall die Flexibilität bei der Verwaltung von Services. MSPs sollen mit zusätzlichen Services besser auf die Kundenbedürfnisse eingehen können.

Speziell an die Bedürfnisse von Managed Service Providern (MSP) richtet sich Security-Anbieter Sonicwall mit dem MSP Advantage Program. Das darin enthaltene Lizenzierungsmodell „Flexspend“ soll die Angebotspalette von MSPs flexibel erweitern. Die Provider können damit die Sonicwall-Produkte durch zusätzliche Services anreichern und von einer monatlichen Abrechnung profitieren.

Im Gespräch mit IT-BUSINESS erläutert Sven Janssen, Country Manager Germany bei Sonicwall, die Strategie: „Security-Appliances gibt es wie Sand am Meer. Umso wichtiger ist es für Partner, durch zusätzliche Services aus dem Produkt eine Lösung zu machen, die auf Bedürfnisse des Kunden eingeht, unabhängig von der Größe.“ Mithilfe des „Global Management System“ (GMS) lassen sich unterschiedliche Produkte des Herstellers zentral über eine einzige Oberfläche verwalten. Je nach vereinbartem SLA lassen sich die Systeme der Kunden damit überwachen und verwalten.

Services werden flexibler

Zentrale Komponente des Programms ist Flexspend: Das laut Hersteller „branchenweit erste und einzige Lizenzierungsprogramm, mit dem MSPs von einer einfachen, flexiblen und Cashflow-freundlichen monatlichen Abrechnung profitieren“, beschleunigt den Einkauf von Services und bietet eine schnelle Kosteneinsicht. Es basiert auf einem Punktekonto für die Services, die über das GMS bereitgestellt werden.

Beispielsweise können MSPs damit Servicewerte, die sie im Voraus zuviel zugeteilt haben, nach Ablauf der ersten 30 Tage des Service in Form eines Flexspend-Guthabens einfach umschichten: entweder in den verfügbaren Pool nicht zugeteilten Flexspend-Guthabens, auf einen ähnlichen Service oder auf einen anderen Servicetyp einer anderen Einheit. Im Rahmen des Advantage Programs gilt dies für alle angebotenen Produkte. Zum besseren Einblick in wiederkehrende Großhandelskosten für Services und zur Erleichterung bei der Preisgestaltung steht ein zentrales Reporting-Tool zur Verfügung.

Partner gesucht

Laut Sven Janssen sind bereits Verträge mit den Partnern Choin, itc, Concipia , GCT, Kevag Telekom und Data-sec unter Dach und Fach. Voraussetzung für die Teilnahme am neuen Programm ist der Gold- oder Silver-Status im Sonicwall-Medallion-Partnerprogramm. Die jeweiligen Konditionen und der Zugang zum Flexspend-System werden nach persönlicher Rücksprache mit dem Hersteller erteilt. |ab

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32581950 / Technologien & Lösungen)