Suchen

Umfrage zu 802.11ay So planen Service Provider mit 60 GHz

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Was halten Service Provider von der vermeintlichen Glasfaser-Alternative 802.11ay, um drahtlos Netzwerkanbindungen mit Gigabittempo bereitzustellen? Das wollte Cambium Networks wissen und verrät nun einige Antworten.

Firmen zum Thema

Service Provider sind offenbar an der 60-GHz-Technik interessiert.
Service Provider sind offenbar an der 60-GHz-Technik interessiert.
(Bild: © grafonom - stock.adobe.com)

Erst kürzlich hatte Cambium Networks eine „cnWave 60-GHz-Lösung“ vorgestellt, die 802.11ay sowie Terragraph-Technologie von Facebook Connectivity nutzt. Günstiger als Glasfaser sollen die zugehörigen Produkte bislang schlecht erschlossene Gebiete kostengünstig mit Breitbandzugängen anbinden – Punkt-zu-Punkt, Punkt-zu-Mehrpunkt oder im Mesh. Jetzt hat der Anbieter die potenzielle Kundschaft nach ihrer Meinung zur Technik befragt.

Zurück kamen 800 Antworten aus 82 Ländern. Und die hätten laut Cambium ein großes Interesse an der 60-GHz-Technologie gezeigt. Wichtigstes Einsatzfeld werde es sein, Geschäftskunden zu vernetzen.

Als besonders interessante Anwendungen nannten 57 Prozent der Betreiber Punkt-zu-Punkt-Verbindungen zwischen Gebäuden von Unternehmen. Es folgten die Konnektivität für Privathaushalte mit 46 Prozent, sowie Wi-Fi-Backhaul mit 30 Prozent.

Bei den favorisierten Standorten fielen die meisten Antworten auf städtische Umgebungen (48 %). Knapp dahinter folgten bislang unterversorgte Gemeinten (43 %) und industrielle Anwendungen im IoT-Bereich (38 %).

(ID:46956607)

Über den Autor