Acer Predator Orion 3000 Gaming Hero Kampagne Schneller Gaming-PC mit RTX 3070 und Marvel's Avengers

Autor: Klaus Länger

Für das Weihnachtsgeschäft bringt Acer eine Sonderversion des Predator Orion 3000 in zwei Modellvarianten auf den Markt, bei denen das Game „Marvel’s Avengers“ zum Lieferumfang gehört. Im Top-Modell sitzt eine Nvidia Geforce RTX 3070 auf dem Mainboard.

Firmen zum Thema

Der Predator Orion 3000 kombiniert einen Intel-Core-Prozessor der 10. Generation mit einer Nvidia Geforce RTX 2060 oder 3070.
Der Predator Orion 3000 kombiniert einen Intel-Core-Prozessor der 10. Generation mit einer Nvidia Geforce RTX 2060 oder 3070.
(Bild: Acer)

Im Einzelverkauf sind Geforce-RTX-3070-Grafikkarten derzeit kaum und nur zu stark überhöhten Preisen zu bekommen. Acer baut die neuen Ampere-Grafikkarten in der „großen” Version in den relativ kompakten Gaming-PC Predator Orion 3000, den der Hersteller momentan für 1.599 Euro (UVP) im Rahmen der Gaming-Hero-Kampagne für das Weihnachtsgeschäft anbietet.

Die RTX-3070-Karte mit 8 Gigabyte GDDR6 Grafikspeicher, ihre Leistung liegt etwa auf RTX-2080-Ti-Niveau, sitzt auf einem Micro-ATX-Mainboard mit einem Intel Core i7-10700 als Prozessor. Die Comet-Lake-CPU verfügt über acht Cores, 16 Threads und 16 MB Cache. Ihre maximale Turbo-Frequenz reicht bis zu 4,8 GHz, der Basistakt liegt bei 2,9 GHz. Im günstigeren Rechnermodell für 1.199 Euro (UVP) kommt eine Geforce RTX 2060 zum Einsatz. Die mit sechs Gigabyte GDDR6 als Grafikspeicher bestückte Karte gehört noch zur Turing-Generation und ist damit etwa halb so schnell wie die RTX 3070. Der aus zwei DDR4-3.200-Modulen aufgebaute Arbeitsspeicher ist bei beiden Varianten des Gaming-Rechners 16 Gigabyte groß. Zur weiteren Ausstattung zählen ein Killer-E2600-GigabyteE-Controller auf dem Mainboard und zusätzlich Wi-Fi-6-WLAN.

Einen Unterschied gibt es bei der Massenspeicherausstattung: Beim Orion 3000 mit RTX 3070 sitzt eine M.2-PCIe-SSD mit einem Terabyte Speicherplatz auf dem Mainboard. Bei der RTX-2060-Version des PC ist es eine 512-Gigabyte-SSD. Hier steckt allerdings zusätzlich noch eine HDD mit einem Terabyte Kapazität mit im Gehäuse.

Bildergalerie

Der Tower mit integriertem Tragegriff und ausziehbarer Headset Halterung erlaubt durch eine Seitenscheibe aus gehärtetem Glas den Blick in das RGB-beleuchtete Innere des Orion 3000. Zudem sitzen farbige LED-Streifen und ein ebenfalls bunt beleuchtbarer großer Lüfter in der Gehäusefront. Zur Grundausstattung gehören zudem Windows 10 Home, Maus und Keyboard.

Kooperation mit Intel

Im Rahmen der Gaming Hero Kampagne liefert Acer als Extra zudem eine Vollversion des Spiels „Marvel’s Avengers“ mit. Für den Erhalt des Third-Person-Action-Adventures ist eine Registrierung auf der Acer-Aktionsseite für die Rechner notwendig. Den dann per E-Mail versendete Code kann auf einer Intel-Aktionsseite eingelöst werden, um das Spiel über den Digital Hub des Prozessorherstellers herunterzuladen. Download-Codes können bis zum 31. März 2021 eingelöst werden, die Registrierung ist bis zum 28. Februar 2021 möglich. Die beiden Predator-Orion-3000-Modelle sind ab sofort erhältlich.

(ID:47028896)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur