Aktueller Channel Fokus:

Komponenten & Peripherie

Personalie

Schneevoigt wechselt in die Bosch-Gruppe

| Autor: Dr. Andreas Bergler

Vera Schneevoigt, Chief Digital Officer bei Bosch Building Technologies
Vera Schneevoigt, Chief Digital Officer bei Bosch Building Technologies (Bild: Herr Müller fotografiert Events)

Von Fujitsu Technology Solutions zu Bosch Building Technologies: Vera Schneevoigt wird Chief Digital Officer bei der Bosch-Gruppe. Dort soll sie die „Digitalstrategie maßgeblich vorantreiben“.

Zum 1. April dieses Jahres übernimmt Vera Schneevoigt die neu geschaffene Position des Chief Digital Officer sowie die Entwicklungsleitung des Bosch-Geschäftsbereichs Building Technologies. Sie folgt auf Tanja Rückert, die als Vorsitzende des Bereichsvorstands bei Bosch Building Technologies die Position kommissarisch innehatte.

Schneevoigt war ab 2014 Geschäftsführerin bei Fujitsu und zeichnete dort für die Entwicklung, Produktion, Logistik und den Einkauf für das Produktgeschäft außerhalb Japans verantwortlich. Außerdem leitete sie den Produktionsstandort des Konzerns in Augsburg. Sie gilt als ausgewiesene Expertin für IoT, Industrie 4.0 und Digitale Transformation und wird sich daher besonders diesen Themen innerhalb der Bosch-Gruppe widmen. Zudem nimmt sie beratende Funktionen für die Bundes- und Landespolitik zur Digitalisierung der Arbeitswelt wahr und legt großen Wert auf die Förderung von Frauen, speziell in digitalen Berufen.

Nichts prägt mehr als starke Vorbilder

FIT-Kongress: Females in IT – Future of IT

Nichts prägt mehr als starke Vorbilder

12.09.18 - Die IT-Branche ist nicht unbedingt eine Frauendomäne. Will man weiblichen Nachwuchs für sie begeistern, bedarf es unter anderem starker Vorbilder. Vera Schneevoigt, Senior Vice President bei Fujitsu, ist so eines. Die Managerin, die auf dem FIT-Kongress eine Keynote hält, zeichnet sich durch Bodenständigkeit, Empathie und klare Werte aus. lesen

Fujitsu verlagert Aufgaben in den Channel

Fujitsu Forum 2018: Highend-Computing, Produktgeschäft und Werksschließung

Fujitsu verlagert Aufgaben in den Channel

09.11.18 - Themen wie Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, Datenanalyse, Blockchain, IT-Sicherheit und Roboter-Prozessautomatisierung sind die beherrschenden Themen auf dem Fujitsu Forum 2018 in München. Beim Produktgeschäft sollen Distributoren und Systemhäuser nach der Schließung des Augsburger Werks zusätzliche Aufgaben übernehmen. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45763503 / Personalien)