Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Asus ROG Zephyrus S und Strix Scar II

Schlanke Gaming-Notebooks mit schnellen Displays

| Autor: Klaus Länger

Das Asus ROG Zephyrus S ist ein sehr flaches 15,6-Zoll-Gaming-Notebook und auch das ROG Strix Scar II ist für einen leistungsstarken 17,3-Zöller recht kompakt ausgefallen.
Das Asus ROG Zephyrus S ist ein sehr flaches 15,6-Zoll-Gaming-Notebook und auch das ROG Strix Scar II ist für einen leistungsstarken 17,3-Zöller recht kompakt ausgefallen. (Bild: Asus)

Asus präsentiert zwei schlanke Gaming-Notebooks mit Intel-Hexacore-Prozessor und Nvidia-GTX-1060 oder 1070-Grafikkarte. Der 15,6-Zöller ROG Zephyrus S und das Strix Scar II mit 17,3-Zoll-Display warten mit schnellen 144-Hz-Displays auf .

Auch bei Gaming-Notebooks gibt es einen immer stärkeren Trend zu schlanken Bauformen. Und so soll das derzeit dünnste 15,6-Zoll-Gaming-Notebook mit Nvidia Geforce GTX 1070 Max-Q das neue ROG Zephyrus S von Asus sein. Das GX513, so die genaue Typenbezeichung, ist mit einer Dicke von 14,95 mm bis 15,75 mm um zwölf Prozent dünner als das im Juni 2017 vorgestellte Zephyrus GX501. Auch das Gewicht ist mit 2,1 kg für ein Gaming-Notebook moderat. In dem flachen Metallgehäuse, das sich zwecks besserer Kühlung beim Aufklappen des Displays an der Hinterkante um einige Millimeter anhebt, sitzen als Prozessor ein Intel Core i7-8750H mit sechs Kernen, 9 MB Cache und bis zu 4,1 GHz Turbo-Takt. Im Modell GX531GS sitzt als Grafikkarte eine Geforce GTX 1070 Max-Q mit 8 GB GDDR5 als Grafikspeicher. Und im günstigeren GX531GM ist eine GTX 1060 mit 6 GB VRAM eingebaut. Als Massenspeicher dient eine M.2-NVMe-SSD.

Das ungewöhnliche, ganz nach vorne gerückte Keyboard des ersten Zephyrus hat Asus auch beim neuen Zephyrus S beibehalten. Da es hier keine Handballenablage gibt, sitzt das großformatige Touchpad rechts neben der farbig beleuchteten Tastatur und dient gleichzeitig als Ziffernblock.Die hintere Hälfte des flachen Chassis wird durch Heatpipes und Lüfter eingenommen.

Das 15,6-Zoll-Display mit einem IPS-artigen Panel stellt die Full-HD-Auflösung dar. Mit 144 Hz Bildwiederholfrequenz und 3 ms Reaktionszeit soll es auch bei schnellen Spielen für einen flüssigen Bildaufbau sorgen. Das Panel wird von einem sehr schmalen Rahmen eingefasst.

Strix Scar II: 17,3-Zoll mit Nano-Rahmen

Konventioneller als das Zephyrus S gibt sich das Strix Scar II mit 17,3-Zoll-Display und herkömmlichem Touchpad in der Handballenablage. Laut Hersteller soll der extrem schmale Rahmen um das 144-Hz-Full-HD-Panel eine Gehäusegröße ermöglichen, die kaum über der älterer 15,6-Zoll-Notebooks liegt. Die Prozessor- und Grafikkartenausstattung entspricht der des Zephyrus S. Das größere Gehäusevolumen lässt hier aber noch Platz für eine SATA-SSHD als zusätzlichem Datenträger neben der M.2-NVMe-SSD.

Das ROG Zephyrus S und das ROG Strix Scar II sollen ab dem vierten Quartal 2018 zur Verfügung stehen. Der Startpreis für das Asus ROG Zephyrus S soll bei etwa 2.000 Euro (UVP) liegen, der für das Strix Scar II bei etwa 1.800 Euro (UVP). Beide Geräte können auf dem Asus-Stand auf der Gamescom (Halle 7 B030/C-031) besichtigt werden. Die Spielemesse in Köln öffnet am 22.08.2018 ihre Pforten und läuft bis zum 25. August.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45452521 / Gaming)