Distributor Flex IT sieht Aufschwung für IT-Kreislaufwirtschaft Rundum-Anbieter für Circular IT

Von Klaus Länger

Anbieter zum Thema

Circular IT als Teil der Lösung: Das ist der Ansatz von Andreas Mayer, seit zwei Monaten CEO des ­Distributors Flex IT. Denn die niederländische Firma deckt mit mehreren ­Geschäftsbereichen den gesamten Lebenszyklus unterschiedlichster ­IT-Geräte ab.

Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft sind beim Distributor Flex IT Kernbestandteile des Geschäftsmodells.
Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft sind beim Distributor Flex IT Kernbestandteile des Geschäftsmodells.
(Bild: meeboonstudio - stock.adobe.com )

Auf fünf Säulen stützt sich das Geschäft von Flex IT, laut Eigenbeschreibung eines der größten Circular-IT-Anbieter und auch Förderer der IT-Kreislaufwirtschaft in Europa. Die erste Säule ist das IT-Refurbishing an drei eigenen Standorten, die zweite die Distribution aufbereiteter Hardware aus dem eigenen Refurbishing und weiteren Quellen, wie anderen Refurbishern oder Brokern, die dritte die Distribution von Neugeräten, die vierte das IT-Mietgeschäft und die fünfte der Betrieb von Demopools für Hersteller. Das Mietgeschäft und vor allem die Demo-Pools sind für Flex IT eine ergiebige Quelle für sehr junge und kaum benutzte Gebrauchtgeräte, die trotzdem mit einem deutlichen Preisnachlass gegenüber den Neugeräten verkauft werden.

Circular IT als Teil der Lösung

Andreas Mayer ist seit Anfang Mai CEO der Flex IT Distribution.
Andreas Mayer ist seit Anfang Mai CEO der Flex IT Distribution.
(Bild: Flex IT Distribution )

Andreas Mayer, CEO des zur Infotheek-Gruppe gehörenden Unternehmens, kommt aus dem Demo-Sektor. Er war bis April Chef von MKCL Deutschland, der Firma, die unter anderem den Demopool von Lenovo verwaltet. MKCL wurde von Flex IT übernommen, um so mit dem führenden europäischen Demo-Dienstleister das eigene Circular-IT-Geschäft weiter auszubauen. Wie Mayer erklärt, ist es für seine Firma wichtig, dass „Circular IT ein Teil der Lösung wird”. Es geht darum, dass Firmen ältere, aufbereitete Hardware dort nutzen, wo es sinnvoll ist, und neue oder fast neue Geräte dort, wo etwa eine höhere Leistung gefragt ist, unter Umständen als Mietgerät. Flex IT Distribution soll hier die gesamte Bandbreite abdecken. Dabei betont Mayer, dass bei Flex IT selbst „Circular IT gelebt wird”, etwa durch den internen Einsatz gebrauchter Rechner und Büromöbel. „Wir sind ein Rädchen in dem Uhrwerk, das zum Einsparen von Ressourcen beiträgt.”

Die Palette der Gebrauchtgeräte umfasst neben Notebooks, Tablets, PCs und Monitoren auch Drucker, Peripheriegeräte und Server, Storage-Systeme sowie Netzwerkgeräte. Zudem vertreibt der Distributor auch gebrauchte Komponenten, meist aus Servern und Workstations. Verkauft werden sie nicht nur über kleinere Fachhändler, sondern auch bei größeren Anbietern wie Cyberport und Notebooksbilliger. Bei den Neugeräten sieht Mayer seine Firma dagegen primär als Partner für kleinere ­Systemhäuser oder Fachhändler, die bei Flex IT intensiver betreut werden, als etwa bei den Broadlinern.

Mehr Nachfrage durch den öffentlichen Sektor

Für das Circular-IT-Geschäft erwartet der Flex-IT-Chef einen weiteren Aufschwung. Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt bei immer mehr Kunden an Bedeutung, da sie hier ihre eigenen Ziele erreichen müssen und dabei der Einsatz aufbereiteter Geräte die CO2-Bilanz verbessert. Darauf müsse sich der Channel einstellen. Zudem werde auch im öffentlichen Sektor die Nachfrage nach Circular-IT-Geräten steigen, da es hier entsprechende EU-Richtlinien gebe. In Frankreich sind bereits 20 Prozent Gebrauchtgeräte eine Vorgabe bei Ausschreibungen. Allerdings ist bei den Einkäufern in der Verwaltung „noch ein Lernprozess notwendig”, da hier teilweise unrealistische Vorgaben gemacht werden, so der Flex-IT-Chef. Seine Firma will diesen Lernprozess unterstützen. Die Marktchancen für Circular IT schätzt Mayer derzeit gut ein. Der durch die Corona-Pandemie stockende Nachschub an Gebrauchtgeräten aus Firmen strömt wieder besser, was auch sinkende Einkaufspreise zur Folge hat. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach günstiger und verfügbarer Hardware.

(ID:48446134)

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung