Suchen

Europaweiter Vertrag Nuvias vertreibt die SASE-Plattform von Cato Networks

Autor: Michael Hase

Der Distributor Nuvias hat ein Vertriebsabkommen mit dem israelischen Anbieter Cato Networks vereinbart. Demnach wird der internationale VAD dessen Plattform für Secure Access Service Edge (SASE) in der gesamten EMEA-Region vertreiben.

Firma zum Thema

Paul Eccleston, Executive Chairman bei Nuvias, baut das Angebot an Netzwerklösungen für den Mittelstand aus.
Paul Eccleston, Executive Chairman bei Nuvias, baut das Angebot an Netzwerklösungen für den Mittelstand aus.
(Bild: Nuvias)

Secure Access Service Edge (SASE) wird das Next Big Thing im Netzwerk nach SD-WAN, glaubt man den Analysten von Gartner. Der Distributor Nuvias stellt sich auf diesen Trend ein und nimmt die Zusammenarbeit mit dem israelischen Hersteller Cato Networks auf, der eine SASE-Plattform bereitstellt. Das gemeinsame Abkommen sieht vor, dass der internationale VAD die Lösung des Anbieters an Fachhandelspartner in der gesamten EMEA-Region vertreibt.

Für die Kooperation mit Cato hat Nuvias ein spezifisches Channel-Programm konzipiert, das Dienstleistungen wie Schulungen sowie die Unterstützung der Partner bei Lösungsentwicklung und Konfiguration einschließt. Durch den Vertragsabschluss mit dem Hersteller erweitert der Distributor sein Portfolio um Netzwerklösungen, die für kleine und mittelgroße Unternehmen ausgelegt sind. Bereits im vergangenen Jahr nahm der VAD den Anbieter Versa Networks, der das gleiche Segment adressiert, ins Portfolio auf.

WAN- und Security-Funktionen

Unter SASE versteht Gartner einen neuen Ansatz für Netzwerke, bei dem WAN-Funktionen mit Sicherheitskonzepten wie Secure Web Gateway (SWG), Cloud Access Security Broker (CASB), Firewall as a Service (FWaaS) und Zero Trust Network Access (ZTNA) kombiniert werden. Auf Basis dieses Ansatzes hat Cato eine Cloud-Plattform entwickelt, mit der sich klassische MPLS-Netze in flexible, skalierbare Infrastrukturen transformieren lassen. Über solche Netze soll es Unternehmen möglich sein, Mitarbeitern an allen Standorten ebenso wie mobilen Nutzern einen sicheren Zugriff auf sämtliche Anwendungen, ob sie in der zentralen IT oder in der Cloud bereitgestellt werden, zu bieten.

„Die Vertriebspartner von Nuvias werden von den innovativen Lösungen des Herstellers profitieren“, kommentiert Paul Eccleston, Executive Chairman bei der Nuvias Group, die Kooperation mit Cato. Die Cloud-native Plattform des neuen Herstellerpartners lasse sich an eine Vielzahl von Business-Anforderungen anpassen. „Zudem ist die Lösung kosteneffizient und bietet eine einfache und transparente Architektur.“

(ID:46530990)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter