Suchen

Oliver Rootsey wird Nachfolger von Bernhard Fauser Neuer Channel-Chef bei Lenovo

Autor: Wilfried Platten

Nach mehr als zehn Jahren verlässt Bernhard Fauser Lenovo und übergibt seine Position an den bisherigen Sales Operations Leader Oliver Rootsey, der zukünftig für das SMB- und Channel-Geschäft des Unternehmens verantwortlich zeichnet.

Firmen zum Thema

Für die PCs und Smart Devices ist ab 1.1.2019 ein neuer Chef verantwortlich.
Für die PCs und Smart Devices ist ab 1.1.2019 ein neuer Chef verantwortlich.
(Bild: Lenovo)

Oliver Rootsey übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung des SMB/Channel-Business von Lenovo in Deutschland und Österreich von Bernhard Fauser. Rootsey, der bisher Sales Operations Leader Central war, berichtet in seiner neuen Verantwortung direkt an Mirco Krebs, General Manager und Territory Leader DACH der PCSD (PC and Smart Devices) von Lenovo.

Oliver Rootsey ist ab 2019 Channel-Chef bei Lenovo.
Oliver Rootsey ist ab 2019 Channel-Chef bei Lenovo.
(Bild: Lenovo)

Bernhard Fauser verlässt Lenovo auf eigenen Wunsch.
Bernhard Fauser verlässt Lenovo auf eigenen Wunsch.
(Bild: Vogel IT-Medien)

„Mit Oliver Rootsey gewinnen wir eine überaus kompetente Führungskraft, die Lenovo seit Jahren sehr gut kennt“, sagt Mirco Krebs. „Oliver hat sich in seinen zahlreichen Positionen eine umfassende Kenntnis von Lenovo angeeignet und ich kann mir keinen Besseren vorstellen, der die Aufgabe von Bernhard Fauser übernehmen kann. Oliver ist ein großer Gewinn für den vertrauensvollen Dialog mit unseren Partnern und wird die Zukunft von Lenovo maßgeblich mitgestalten.“

Wie Fauser ist auch Oliver Rootsey ein „IBM-Gewächs“. Er begann dort 2002 als Werkstudent und startete 2005 als Account Manager bei Lenovo. Nach Stationen als Key Account Manager Enterprise und Manager Inside Sales Team Süd verantwortet er seit 2016 als Sales Operations Leader DACH die Geschäftsplanung und Vertriebssteuerung.

Bernhard Fauser verlässt Lenovo auf eigenen Wunsch. Er ist seit mehr als 20 Jahren in der IT-Industrie und bereits seit 2008 bei Lenovo. Fauser hat unter anderem die Vertriebssteuerung, das Controlling und die Vertriebsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz positiv entwickelt und darüber hinaus eine neue strategische SMB-Ausrichtung für Deutschland und Österreich eingeführt. So steigerte Lenovo seinen Marktanteil im SMB-Bereich um sieben Prozentpunkte. Er war auch ausschlaggebend an der Integration der System-x-Sparte von IBM beteiligt.

(ID:45661873)

Über den Autor

 Wilfried Platten

Wilfried Platten

Chefredakteur, IT-BUSINESS