Starkes Netzwerk sowohl National wie international Mit Partnerschaften kurbelt All for One Steeb sein Wachstum an

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

All for One Steeb hat sich über die Jahre zu einem der Top-SAP-Anbieter entwickelt. Entgegengekommen sind dem Komplettdienstleister dabei seine Zukaufstrategie und sein ausgefeiltes Partnernetzwerk. Obgleich international unterwegs, sieht sich der Konzern fest in der DACH-Region verwurzelt.

Firma zum Thema

Die Geschäftsleitung von All for One Steeb (v.l.): Stefan Land (CFO), Andree Stachowski (Vertrieb), Ralf Linha (Consulting + Support), Wolfgang Räth (Vertrieb), Lars Landwehrkamp (CEO)
Die Geschäftsleitung von All for One Steeb (v.l.): Stefan Land (CFO), Andree Stachowski (Vertrieb), Ralf Linha (Consulting + Support), Wolfgang Räth (Vertrieb), Lars Landwehrkamp (CEO)
(Bild: All for One Steeb/Jörg Jäger)

Ein IT-Dienstleister, der andere Systemhäuser als Top-Partner kürt – das klingt etwas ungewöhnlich, doch genau das hat All for One Steeb Anfang Januar getan. Der Auszeichnung liegt das Businesspartner-Programm zugrunde, mit dem der SAP-Komplettdienstleister Partner rekrutiert. Das Ganze hat sich mittlerweile zu einem starken Ökosystem entwickelt.

Wachstumsmotor Partner

Über 120 Neukunden konnten die Filderstädter im Zeitraum 2008 bis 2013 mit Partnern gewinnen. Das Ökosystem deckt zudem über 70 Expertise-Themen ab, etwa EDI oder SCM. Zudem gibt es für 45 verschiedene Branchen und Sub-Branchen, so genannte Micro Verticals, spezifische Lösungen. Selbst der noch junge Partnerkanal für die SAP Cloud Solutions – vor allem SAP Business Bydesign – umfasst 36 Partner. Alles in allem ist das Konzept ein nicht zu vernachlässigender Wachstumsmotor für All for One Steeb. Bereits über ein Viertel der Lizenzumsätze erzielt der Komplettdienstleister mit Partnern.

Bildergalerie

„Erfolgten unsere Auszeichnungen der zurückliegenden Jahre primär nach der Vertriebsstärke der Partner, haben wir bei den Top-Partnern 2013 darüber hinaus die Erfolge beim gemeinsamen Marktauftritt, bei der Zusammenarbeit in Projekten und bei der Einbindung der Partner in unser eigenes Lösungs- und Dienstleistungsportfolio gewürdigt“, erläutert André Krüger, Leiter Alliance Management SAP Business All-in-One, im Corporate-TV-Kanal von All for One Steeb, die Änderungen bei der diesjährigen Auszeichnung. „Mit über 2.000 Unternehmen betreuen wir die größte installierte SAP-Mittelstandskundenbasis in der deutschsprachigen Region. Diese große Basis wollen und können wir nicht alleine bedienen. Vielmehr setzen wir konsequent auf unsere Partner. Damit liefert unser lebendiges Ökosystem viel Gelegenheit zur Zusammenarbeit. Selbst unsere langjährigen Partner konnten 2013 oft ihr bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr verzeichnen“, fährt Krüger fort.

United VARs

Neben einem Netzwerk aus heimischen Partnern setzt All for One Steeb in internationaler Hinsicht auf die „United VARs“, zu deren Gründungsmitgliedern die Filderstädter auch zählen. Dabei handelt es sich um den Zusammenschluss weltweit führender SAP-Systemhäuser. Alle United-VARs-Mitglieder sind im Mittelstand und in der Fertigungsindustrie zu Hause. Mit insgesamt 5.000 Consultants gehören den United VARs 24 Partner-Unternehmen in 57 Ländern an. Gemeinsam betreut das Netzwerk rund 8.000 Kunden.

Für All for One Steeb bedeutet das, dass sie sich auch bei internationalen Projekten auf professionelle Unterstützung in diesen Ländern verlassen können.

(ID:42553007)