Monitor und Fernseher kombiniert Mirai komplettiert DVB-T-Produktlinie mit 22-Zoll-Display

Redakteur: Erwin Goßner

Jüngster Spross in der Mirai-Familie des taiwanischen Herstellers Chi Mei ist ein Flachbildschirm mit digitalem Fernsehempfänger und HDMI-Ausstattung.

Firmen zum Thema

Der Mirai DTL-722P302 erfüllt HD-Ready-Vorgaben.
Der Mirai DTL-722P302 erfüllt HD-Ready-Vorgaben.
( Archiv: Vogel Business Media )

Dem Flachbildschirm mit der Bezeichnung Mirai DTL-722P302 hat der Hersteller Chi Mei eine Doppelrolle zugedacht: Der Bildschirm mit 22 Zoll Diagonale soll einerseits als PC-Monitor eingesetzt werden können, andererseits erhalten Käufer mit ihm einen vollwertigen LCD-TV mit integriertem DVB-T-Empfänger. Laut Hersteller bekam das Gerät speziell für dieses primär zugedachte Einsatzgebiet ein Design, das auch mit modernem Wohnambiente harmoniert.

Das Panel des Monitors besitzt eine native Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten (WXGA+) und erreicht Transistorschaltzeiten von fünf Millisekunden. Die maximale Helligkeit beträgt 300 Candela, die Kontrastrate von 700:1 kann durch dynamische Kontrastverstärkung auf 2.800:1 erhöht werden. Der DVB-T-Receiver eignet sich für die TV-Normen PAL, SECAM und NTSC, besitzt Teletext- und Sleep-Timer-Funktion. An Schnittstellen verfügt der DTL-722P302 über einen Scart-Anschluss und HDMI sowie je einen VGA- und Audio-Eingang. Die Klangwiedergabe erfolgt über zwei integrierte Stereo-Lautsprecher.

Mit der Einführung des 22-Zoll-LCD-TV hat Mirai die DVB-T-Produktlinie komplettiert, die bisher aus den Modellen DTL-832E600 und DTL-742E600 mit 32 beziehungsweise 42 Zoll Diagonale bestand. Der DTL-722P302 ist ab sofort erhältlich und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 399 Euro. Zum Lieferumfang gehört eine Fernbedienung. Die Herstellergarantie auf das Gerät beträgt drei Jahre.

(ID:2011034)