Lizenzbedingungen „From SA“ Microsoft gibt Gebrauchtsoftware wieder komplett frei

Autor: Melanie Staudacher

Aufatmen bei Händlern! Ein Jahr ist vergangen, seit Microsoft den Kunden den Rabatt beim Umstieg auf Cloud-Versionen verwehrte, wenn sie Gebrauchtsoftware weiterverkauften. Jetzt nimmt Microsoft die Haltepflicht von Altlizenzen mit Software Assurance zurück.

Firmen zum Thema

Microsoft nimmt die Haltepflicht von Altlizenzen „From SA“ zurück. Dadurch entfallen Einschränkungen für Gebrauchtsoftwarehändler.
Microsoft nimmt die Haltepflicht von Altlizenzen „From SA“ zurück. Dadurch entfallen Einschränkungen für Gebrauchtsoftwarehändler.
(Bild: Christos Georghiou-stock.adobe.com)

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen ein neues Auto. Was machen Sie mit dem alten? Als Gebrauchtwagen verkaufen, na klar! Doch was, wenn Ihnen der Händler, bei dem Sie das neue Modell erwerben möchten, nur dann einen Rabatt gewähren will, wenn Sie das alte bei sich in der Garage stehen lassen.

Klingt absurd! Doch genau so erging es im Mai 2020 vielen Microsoft-Kunden, die Änderungen in den Lizenzbestimmungen des IT-Riesen feststellen mussten. Wollten Anwender von On-Premises-Verträgen mit Software Assurance („From SA“) zum Cloud-Modell wechseln, erhielten Sie bis dato stetes einen Rabatt vom Hersteller. Dieser Rabatt sollte für die Kunden nun jedoch entfallen, wenn sie die bisherigen Lizenzen als Gebrauchtsoftware weiterverkauften.

Durch die Klausel wolle Microsoft den „zweiten Lizenzmarkt trockenlegen“, wie Thomas Bauer, CEO bei Relicense, damals kommentierte. Mit den neuen Produktbestimmungen habe Microsoft das EuGH-Urteil über die Erschöpfung des Softwarevertriebsrechts ausschließlich zum eigenen Vorteil beeinflusst.

Änderung der „From SA“ Lizenzbedingungen

Die Nachricht war für die Gebrauchtsoftwarehändler erst einmal ein Schock, wie Ernesto Schmutter, CEO bei MRM Distribution, berichtet. Dennoch verlief das vergangene Jahr trotz Lizenzänderungen „nicht so dramatisch wie gedacht“. Mit den meisten Microsoft-Produkten sei der Distributor weiterhin gut aufgestellt gewesen, doch der An- und Verkauf der Gebrauchtsoftware sei langwieriger gewesen als bisher.

Jetzt rudert Microsoft zurück. In den Lizenzbedingungen wurde eine Änderung zum 1. Juni 2021 vorgenommen. Dort steht nun: „Für Kunden, die sich für den Erwerb von ‚From SA‘-Lizenzen entscheiden, haben wir die Anforderung aufgehoben, dass der Kunde die entsprechenden Qualifizierenden Lizenzen während des gesamten Abonnementzeitraums der ‚From SA‘-Lizenz behält.“

Für die Händler und Unternehmenskunden bedeutet das große Erleichterung. Die Migration in die Cloud können sich Unternehmen nun mit dem entsprechenden Rabatt und dem Verkauf der Gebrauchtsoftware wieder anteilig gegenfinanzieren. Und für die Händler geht das Geschäft mit Microsoft-Produkten wieder seinen gewohnten Gang.

(ID:47446549)

Über den Autor

 Melanie Staudacher

Melanie Staudacher

Volontärin, Vogel IT-Medien GmbH