Wechsel in den Aufsichtsrat Manfred Lackner verlässt den Vorstand von Profi

Von Melanie Staudacher

Nach 21 Jahren im Vorstand bei Profi, sechs Jahre davon als Vorstandsvorsitzender, wechselt Manfred Lackner in den Aufsichtsrat des Systemhauses. Sein Kollege Lutz Hohmann wird somit ab dem 1. Mai 2022 alleiniger Vorstand sein.

Anbieter zum Thema

Manfred Lackner wechselt nach 21 Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat von Profi.
Manfred Lackner wechselt nach 21 Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat von Profi.
(Bild: Profi AG)

Zum neuen Geschäftsjahr des Darmstädter Systemhauses Profi Engineering Systems wird der Vorstandsvorsitzende Manfred Lackner nach 21 Jahren aus dem Vorstand ausscheiden und in den Aufsichtsrat wechseln.

Lutz Hohmann, ab dem 1. Mai alleiniges Vorstandsmitglied bei Profi
Lutz Hohmann, ab dem 1. Mai alleiniges Vorstandsmitglied bei Profi
(Bild: Profi AG)

Alleiniger Vorstand ab dem 1. Mai 2022 wird damit Lutz Hohmann, der bereits seit 2009 als Vorstand für das Unternehmen tätig ist. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung wird er die operative und strategische Verantwortung bei Profi übernehmen.

Lackner trat 2001 als Mitglied des Vorstandes bei Profi ein. Er verantwortete seitdem den Vertrieb und die Dienstleistungssparte. Am 1. Juli 2015 wurde Manfred Lackner zum Vorstandsvorsitzenden des Systemhauses berufen. Zuvor war der Elektrotechniker für IBM als Vertriebsdirektor tätig, zuletzt als Sales Director EMEA für den Partnervertrieb der Speicherlösungen.

Newsletter

Ihre täglichen News aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48089335)