Aktueller Channel Fokus:

Digital Transformation

IFA 2017

LG stellt neue Gaming-Monitore auf der IFA vor

| Autor: Sarah Nollau

Der neue 32-Zoller von LG hat integrierte LEDs auf der Monitor-Rückseite.
Der neue 32-Zoller von LG hat integrierte LEDs auf der Monitor-Rückseite. (Bild: LG)

LG stellt auf der IFA neue Gaming-Monitore vor. Durch große Bilddiagonalen und hohe Bildwiederholraten sollen Spiele ruckelfrei für den optimalen Spielspaß sorgen. Auch ein UltraWide-Monitor soll ausgestellt werden.

LG Electronics wird auf der Berliner Messe IFA zwei neue Monitore vorstellen, die speziell für Gaming-Begeisterte hergestellt wurden. Die Monitore gehören zur GK-Gaming-Serie. Typisch für die Serie sind die Bildwiederholraten von 144 Hz, die auf 165 Hz übertaktbar sind, sowie 240 Hz.

Das 32-Zoll-Modell

Der 32-Zoller ist sowohl für Nvidias G-Sync-Technologie mit dem LG 32GK850G-Modell, als auch für AMDs FreeSync-Variante mit dem Modell LG 32GK850F erhältlich. Sie sorgt für ruckelfreies Gaming-Erlebnis mit weicher Bewegungsdarstellung. In QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) arbeitet er zusätzlich mit der „High Dynamic Range“ und kann so hohe Kontrastunterschiede im Bild besser darstellen.

Farben und Kontraste

Ein kleine „Spielerei“ am 32-Zoll-Monitor namens „Sphere Lighting“ sind die auf der Rückseite des Monitors befindlichen LEDs, die die Wand in farblich passendem Licht zum Bild bestrahlen. Ein Nebeneffekt der Licht-Spielerei ist dabei, dass die Augen langsamer ermüden sollen und der Gamer immersiv in das Spiel gezogen werden soll. Weitere Funktionen sind die „Black Stabilizer“-Funktion und die „Dynamic Action Sync“. Erstere sorgt für eine Anpassung des Kontrasts, vor allem in dunklen Spielsequenzen. Letztere Funktion verringert die Eingabeverzögerung und soll damit schnellere Reaktionen erlauben. Durch ein Benutzer-Interface können die Nutzer Einstellungen des Monitors individuell an ihr Spiel anpassen. Das Display an sich ist nicht nur höhenverstellbar, sondern kann ebenfalls geschwenkt, gebeugt und um 90 Grad gedreht werden.

Das kompaktere Modell

Der 27-Zoll-Monitor LG 27GK750F bietet eine Bildwiederholrate von 240 Hz und arbeitet mit der AMD FreeSync-Technologie. Die „Motion Blur Reduction“ soll auch auch bei viel Bewegung im Spiel für ein klares Bild sorgen. Auch dieser LG-Monitor enthält die Funktionen des „Black Stabilizer“ und der „Dynamic Action Sync“. Gamer, die oft Ego-Shooter spielen, werden sich an dem Fadenkreuz erfreuen, das man optional einblenden kann.

Monitor im 21:9-Format

Der UltraWide Gaming Monitor 34UC89G wird ebenfalls auf der IFA vorgestellt werden. Diese Bilddiagonale zahlt sich für Besitzer kompatibler Spiele, wie Rennspiele, aus. Neben der Unterstützung der Nvidia G-Sync-Technologie wartet der Monitor mit einer Bildwiederholrate von 144 Hz auf.

Der 27-Zoller und die beiden 32-Zoll-Geräte können in Deutschland voraussichtlich ab Januar 2018 käuflich erworben werden. Die Preise will LG kurz vor Markteinführung bekannt geben. Die Monitore sind am LG-Stand in der IFA-Halle 18 zu finden.

Sarah Nollau
Über den Autor

Sarah Nollau

Redakteurin

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44850740 / Hardware)