Aktueller Channel Fokus:

Digital Workplace & Mobility

ISG vergleicht sieben Marktsegmente und über 130 Anbieter

Koexistenz von SDN und klassischen Netzen

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Sieben Anbieter konnten sich als „Leader“ im Marktsegment „SDN Transformational Services“ positionieren. Rechts: Johanna von Geyr.
Sieben Anbieter konnten sich als „Leader“ im Marktsegment „SDN Transformational Services“ positionieren. Rechts: Johanna von Geyr. (Bild: ISG Research 2019)

Trotz zahlreicher Vorzüge wird Software-Defined Networking (SDN) klassische Netzwerke auf absehbare Zeit wohl nicht komplett ersetzen – so der Tenor von ISG. Für einen jetzt vorliegenden Vergleich haben die Marktforscher über 130 Anbieter in Deutschland untersucht.

Software-Defined Networking (SDN) kommt im Mainstream an, wird klassische Netzwerke aber mittelfristig eher ergänzen als ablösen. Zu diesem Ergebnis kommen die Analysten der Information Services Group (ISG). Für ihren jetzt verfügbaren Report „ISG Provider Lens – Network – Software Defined Solutions & Services Germany 2019“ haben die Marktforscher verschiedene Produkte und Services für SDN, Network Function Virtualization (NFV), Wide Area Networking (WAN), Multiprotocol Label Switching (MPLS) sowie Mobilfunk betrachtet.

Insgesamt wurden über 130 Anbieter in Deutschland berücksichtigt. Genauer untersucht wurden dabei folgende sieben Marktsegmente:

  • Servicemark für SDN-Transformation
  • Managed WAN Services
  • Mobile Network Additional Services
  • SD WAN Equipment & Service Suppliers (DIY)
  • SDN Security Services
  • SD Network Technologies (Core)
  • SD Network Technologies (Mobile to Edge)

Johanna von Geyr, Partner bei der ISG Information Services Group DACH, kommentiert: „Die Vorteile von SDN liegen auf der Hand: größere Agilität, insgesamt geringere Kosten, besserer Kundenservice und eine größere Unabhängigkeit von einzelnen Anbietern [...] Dennoch gehen wir nicht davon aus, dass die derzeit noch dominanten MPLS-Netzwerke komplett durch SDN ersetzt werden und dadurch verschwinden. Auf absehbare Zeit werden beide Netzwerk-Generationen nicht nur parallel im Betrieb sein, sondern sich gegenseitig ergänzen.“

Der „ISG Provider Lens – Network - Software Defined Solutions & Services Germany 2019“ ist für „ISG Insights“-Abonnenten verfügbar und kann auch einzeln erworben werden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46170255 / Studien)