IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Neugeschaffene Position

Jürgen Stauber wird DACH-Chef bei Rackspace

| Autor: Michael Hase

Der bisherige DXC-Manager Jürgen Stauber verantwortet nun das Geschäft von Rackspace in der DACH-Region.
Der bisherige DXC-Manager Jürgen Stauber verantwortet nun das Geschäft von Rackspace in der DACH-Region. (Bild: Gudrun de Maddalena)

Der Managed Cloud Provider Rackspace wertet die Bedeutung des deutschsprachigen Raums auf und etabliert die Position eines General Managers für die Region. Der Dienstleistungsprofi Jürgen Stauber, der von DXC kommt, übernimmt diese Rolle.

Bei Rackspace hat man die strategische Bedeutung der DACH-Region erkannt. Der Managed Cloud Provider ordnet daher die Führungsstruktur neu und schafft die Position eines General Managers für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Besetzt wird sie mit Jürgen Stauber, der bisher beim IT-Beratungshaus DXC Technology tätig war. In der neuen Rolle gehört es zu seinen Aufgaben, Rackspace als „den aufstrebenden Akteur“ in den drei Ländern zu positionieren. Stauber wird das regionale Team vom Münchner Büro aus leiten.

„Der DACH-Markt ist für unser gesamtes Wachstum und unsere Zukunft in EMEA von grundlegender Bedeutung“, betont Martin Blackburn, General Manager EMEA bei Rackspace. Da der Cloud-Markt derzeit auch im deutschsprachigen Raum stark wächst, ist es nach Staubers Worten für hiesige Unternehmen entscheidend, dass sie „Zugang zum richtigen Support und zu hochwertigen Managed Services“ haben. Diese Leistungen werde ihnen Rackspace bereitstellen.

Für das Geschäft des Dienstleisters in Deutschland zeichnete bisher Jens Puhle als Director Sales verantwortlich. Er übernahm diese Position im Mai 2018. Nach Auskunft des Unternehmens hat er Rackspace inzwischen verlassen.

Laufbahn im Service-Geschäft

Stauber besitzt mehr als 30 Jahre Erfahrung in der ITK-Branche, die längste Zeit davon im Service-Geschäft. Beim Systemintegrator DXC, der 2017 aus der Fusion von CSC und der Dienstleistungssparte von Hewlett Packard Enterprise (HPE) entstand, war er als Director Industries für den deutschen Markt beschäftigt. Zuvor verantwortete er bei HPE beziehungsweise vor dem Split des Konzerns im Jahr 2015 bei HP das Geschäft in vertikalen Segmenten wie Manufacturing, Utility, Retail und Pharma. Mehr als 14 Jahre war Stauber bei Computacenter und der Vorläuferorganisation GE Compunet tätig. Von 2003 bis 2010 zeichnete er dort als Managing Director für ITSO Outsourcing verantwortlich.

Michael Hase
Über den Autor

Michael Hase

Chefreporter

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46370526 / Personalien)