Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Vertrag für Deutschland

Infinigate und Check Point erweitern ihre Partnerschaft

| Autor: Ann-Marie Struck

Die Security-Produkte von Check Point gehören nun auch in Deutschland zum Portfolio von Infinigate.
Die Security-Produkte von Check Point gehören nun auch in Deutschland zum Portfolio von Infinigate. (Bild: SasinParaksa - stock.adobe.com)

Der Security-VAD Infinigate und der Hersteller Check Point dehnen ihre Zusammenarbeit auf den hiesigen Markt aus. Infinigate Deutschland gewinnt damit einen führenden Anbieter. Check Point wiederum zielt mit dem zusätzlichen Distributor auf den Ausbau seines Channels ab.

Der Distributor Infinigate vertreibt die Produkte des Security-Herstellers Check Point Software ab sofort auch in Deutschland. Bislang arbeitet die Gruppe mit dem israelischen Firewall-Anbieter in Frankreich und den skandinavischen Ländern zusammen. Da die beiden Unternehmen ihre Vertragsbeziehung auch auf Österreich und die Schweiz ausdehnen, erstreckt sich ihre Partnerschaft nun auf acht europäische Länder.

Für Infinigate bedeutet Check Point einen wichtigen Neuzugang im Portfolio der deutschen Organisation. Der Hersteller zählt weltweit zu den führenden Security-Spezialisten. Mit einem Anteil von 6,1 Prozent lag das Unternehmen 2018 im Security-Markt auf Rang drei hinter Cisco (9,9 %) und Palo Alto (6,4 %), wie die Analysten von Canalys ermittelt haben. Nach den Worten von Andreas Bechtold, Geschäftsführer bei Infinigate Deutschland, ergänzt Check Point das Portfolio des Distributors insbesondere im Enterprise-Segment. Er bezeichnet den Hersteller als „Security-Vollsortimenter“, der Endkunden durch seinen ganzheitlichen Ansatz eine Konsolidierung ihrer Sicherheitsinfrastruktur ermögliche.

Check Point arbeitet in Deutschland bereits seit mehreren Jahren mit den Distributoren Arrow ECS und Westcon Security zusammen. Mit Infinigate kommt nun also ein dritter VAD hinzu. Laut Peter Wilkens, Head of Channel Deutschland bei Check Point, zielt der Anbieter mit der Verpflichtung von Infinigate für den deutschen Markt darauf ab, das Channel-Geschäft auszubauen, neue Partnerschaften zu schließen und neue Endkunden zu gewinnen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46120932 / Distributoren)