Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Magicbook 15 Honor stellt schickes, leichtes Gaming-Notebook vor

| Autor: Ira Zahorsky

Auf dem virtuellen MWC 2020 stellte Honor das erste Magicbook vor. Zum Sommerstart bekommt der 14-Zöller einen größeren 15-Zoll-Bruder an die Seite. Zur IFA 2020 soll schließlich ein Notebook mit mehr Speicherkapazität folgen.

Firmen zum Thema

Das Honor Magicbook 15 soll sich für´s Gamen eignen
Das Honor Magicbook 15 soll sich für´s Gamen eignen
(Bild: Honor)

Das Honor Magicbook 15 ist mit einem Ryzen-5-3500U-Prozessor ausgestattet, der von 8 GB DDR4-RAM und einer Radeon-Vega-8-Grafikkarte unterstützt wird. Als Massenspeicher ist eine 256 GB große PCIe-NVMe-SSD verbaut. Verpackt ist die Technik in einem Metallgehäuse mit azurblauer Rahmengravur.

An Verbindungsmöglichkeiten hat Honor dem 15-Zöller 2x USB-A, 1x HDMI, 1x Klinke sowie Bluetooth 5.0 spendiert. Mit dem Single-USB-C-Anschluss können auch andere Geräte geladen werden. Im Einschaltknopf befindet sich ein Fingerabdruck-Scanner. Die Pop-up-Webcam kann elegant in der Tastatur versenkt werden. Im Unterschied zum Magicbook 14 ist die Tastatur nicht beleuchtet. Die Kapazität des 42-Wh-Akkus soll für 9,5 Stunden reichen. Mit dem 65-W-Schnellladegerät soll das Notebook in einer halben Stunde auf bis zu 53 Prozent geladen werden können.

Das 15,6 Zoll große Full-HD-LCD punktet mit einem schmalen Rand von nur 5,3 mm sowie einem Gewicht von 1,53 kg. An der dicksten Stelle ist das Notebook knapp 1,7 cm dünn. Insgesamt misst das Gerät 357,8 x 229,9 x 16,9 mm. Das Honor Magicbook 15 gibt es in den Farben Space Grey und Mystic Silver. Der UVP liegt bei 599,90 Euro. Die Variante mit 512 GB SSD ist in Deutschland nicht erhältlich.

Zur IFA 2020 will Honor ein weiteres Magicbook vorstellen. Bislang bekannt ist, dass es 16 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Flash-Speicher an Bord hat.

(ID:46674111)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS