Suchen

Nachfolger wird Johannes Koch Heiko Meyer steigt zum weltweiten Vertriebsleiter bei HPE auf

Autor: Sarah Böttcher

Zum 1. November übernimmt Heiko Meyer bei HPE die Position des Chief Sales Officer von seinem derzeitigen Chef Phil Davis. Sein Nachfolger ist Johannes Koch, der aktuell als Vice President für die Region Ostmitteleuropa, mittlerer Osten und Afrika verantwortlich zeichnet.

Firmen zum Thema

HP-Urgestein Heiko Meyer zeichnet bei HPE zum 1. November als weltweiter Vertriebsleiter verantwortlich.
HP-Urgestein Heiko Meyer zeichnet bei HPE zum 1. November als weltweiter Vertriebsleiter verantwortlich.
(Bild: HPE)

Bereist seit 28 Jahren zeichnet Heiko Meyer in diversen Positionen für HP verantwortlich. Aktuell ist Meyer Vorsitzender der Geschäftsführung von HPE Deutschland. Zudem leitet er die HPE-Geschäfte in der Region DACH und Russland. Ab dem 1. November rückt er zum weltweiten Vertriebsleiter bei HPE auf. Die Geschäfte in der DACH-Region übernimmt zum 1. November Johannes Koch, der bei HPE aktuell für die Region Ostmitteleuropa, mittlerer Osten und Afrika verantwortlich ist.

Meyer übernimmt seine neue Position von seinem Chef Phil Davis, der sich ab November auf seine Rolle als President Hybrid IT konzentrieren wird. Er wird weiterhin an Davis berichten.

HP-Laufbahn

Heiko Meyer startete seine Karriere bereits während seiner Ausbildung zum Diplom-Betriebswirt 1984 bei HP. Ab 1989 hatte er verschiedene leitenden Positionen im Vertrieb und Service inne, bevor er im Jahr 2000 General Manager für HP Services und 2001 Geschäftsführer für die Geschäftskundenorganisation von HP in Deutschland wurde.

Von 2002 bis 2004 war er für IBM tätig und kehrte dann zu HP zurück, zunächst als Geschäftsführer für den Vertrieb von Unternehmens-IT, ab 2008 als Geschäftsführer für den Bereich Drucken und Bildbearbeitung. Hier war er zunächst auf Deutschland-Ebene tätig, später verantwortete er in diesem Bereich das Geschäft mit Managed Enterprise Lösungen für die gesamte Region EMEA. Nach der Verschmelzung von PC- und Printing-Abteilung wurde Meyer Westeuropa-Chef für den Geschäftsbereich Personal Printing und Computing. 2013 wechselte er in die Führungsriege von HP Deutschland; weitere Führungspositionen folgten.

Johannes Koch leitet ab November die Geschäfte von HPE in der DACH-Region.
Johannes Koch leitet ab November die Geschäfte von HPE in der DACH-Region.
(Bild: HPE)

Neuordnung der Vertriebsregionen

Neben Meyers Ernennung zum weltweiten Vertriebsleiter, gibt es eine teilweise Neuordnung der HPE-Vertriebsregionen. Die bisherige Zusammenlegung der Vertriebsregionen DACH und Russland, wird dadurch wieder aufgehoben. Somit zeichnet Koch ausschließlich für die DACH-Region verantwortlich, während die Geschäfte in Central Europe und Russland von einer von HPE noch nicht angekündigten Person übernommen werden. Die bisherigen Aufgaben in Ostmitteleuropa, mittlerer Osten und Afrika wird von Koch Marc Waters, der für das Unternehmen derzeit die Geschäfte in Großbritannien und Irland leitet, übernehmen.

(ID:46033774)

Über den Autor

 Sarah Böttcher

Sarah Böttcher

Online CvD & Redakteurin